Weichlöten Weichlöten und Verzinnen von Aluminium mit weniger Aufwand

Redakteur: Peter Königsreuther

Unter der Produktreihenbezeichnung Alusol-Sn verstehen sich Lotpasten für das Weichlöten und Verzinnen von Aluminium mit Reinzinn. Laut Hersteller Emil Otto, wird das Löten damit produktiver.

Firmen zum Thema

Emil Otto stellt die Alusol-Produktreihe (hier vom Typ Sn) für das Weichlöten und Verzinnen von Aluminium vor. Saubere, stabile Lötstellen sollen ohne Vor- und Nachbehandlung entstehen können.
Emil Otto stellt die Alusol-Produktreihe (hier vom Typ Sn) für das Weichlöten und Verzinnen von Aluminium vor. Saubere, stabile Lötstellen sollen ohne Vor- und Nachbehandlung entstehen können.
(Bild: Emil Otto)

Die Lotpasten für Aluminum und Aluminiumlegierungen habe man so formuliert, dass keine weitere Lotzuführung (etwa Lotdraht) nötig sei. Der Bereich der Verarbeitungstemperatur wird mit 250 bis maximal 450 °C angegeben. Die Alusol-Lote erzeugen laut Hersteller dann saubere und stabile Lötstellen ohne weitere Vor- und Nachbehandlung. Die Produktgruppe umfasst die Spezialpasten Alusol-Sn und -Sn-X. Beide Typen sind vor Gebrauch gut aufzurühren, merkt Emil Otto an. Danach könne die Paste mittels Pinsel oder Ähnlichem appliziert werden. Bei sich überlappenden Werkstücken sollte man auch die Überlappungen geringfügig mit der Paste eingestrichen werden.

Nach Erwärmung im Ofen oder durch Heißluft, Flamme oder Lötkolben auf mindestens 250 °C, kann es losgehen: Das verwendete Flussmittel wird aktiviert und es breitet sich die Alusol-Lotpaste an den Oberflächen der Werkstücke sehr gut aus. Sie ziehe dadurch vergleichsweise leicht in Lötspalten und Kavitäten ein.

Lotmittelrückstände sind einfach zu entfernen

Nach dem Lötprozess könnten die wasserlöslichen Flussmittelrückstände relativ leicht entfernt werden. Um das zu erreichen, kann das noch warme Werkstück in kaltes oder lauwarmes Wasser getaucht werde, erklärt Emil Otto. Weil der Wärmeausdehnungskoeffizienten sich von dem des Aluminiums unterscheidet, trennen sich die Reste leicht vom metallischen Werkstück, heißt es weiter. Sowohl die Sn- als auch die Sn-X-Paste werden in einer Pinselflasche zu 50 g oder in einer Flasche zu 300 g angeboten.

(ID:47324352)