Toolmanagement Part II Werkzeugmanagement-Anbieter im Überblick

Autor / Redakteur: Autorname Nachname / Mag. Victoria Sonnenberg

Holen Sie sich hier einen schnellen Überblick über die Toolmanagementsysteme von der Hoffmann Group, von E. Zoller, Mapal, Gühring, TDM Systems und der Walter AG.

Firmen zum Thema

Intuitiv zu bedienen und auf das 
Wichtigste beschränkt: das Connected-Manufacturing-System von der Hoffmann Group.
Intuitiv zu bedienen und auf das 
Wichtigste beschränkt: das Connected-Manufacturing-System von der Hoffmann Group.
(Bild: Hoffmann GmbH)

Hoffmann Group

Beschreibung: Die Hoffmann Group nennt ihr TMS Connected Manufacturing. Es basiert auf einem ganzheitlichen Konzept, ist KMU-tauglich und beschränkt sich auf die wichtigsten Funktionen. Dadurch ermöglicht die Hoffmann Group eine Leichtigkeit im Umgang mit dem System. Die Lösung besteht aus wenigen Elementen, daher ist es eine sehr übersichtliche Software. Es bedarf keinerlei Schulung: Man zeigt es ein Mal und der Nutzer weiß intuitiv, was zu tun ist.

Voraussetzungen: Man verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und keine Insellösung, das heißt, dass eine Vernetzung der Fertigung mit verschiedenen Maschinensteuerungen, Voreinstellgeräten und CAM-Systemen ermöglicht werden soll. Die Hoffmann Group bietet eine gewisse Anzahl an Schnittstellen und baut diese auch kontinuierlich aus.

Bildergalerie

Amortisation: Das System ist interessant für kleine und mittlere Unternehmen, sogar für Kleinstfirmen. Bereits ab dem ersten Tag der Inbetriebnahme lassen sich Effizienzgewinne generieren.

Zahlungsmodell: Die Hoffmann Group bietet ein Subskriptionsmodell an, bei dem der Kunde keine Anfangsinvestionen hat. Man mietet das System auf monatlicher Basis, wodurch es für jeden erschwinglich ist. Durch die Mietoption entfallen kostenintensive Updates und Servicegebühren. In der monatlichen Gebühr sind die Inbetriebnahme und der Service inbegriffen. Updates in Form von Erneuerungen und Verbesserungen sind ebenfalls inklusive.

(ID:46357543)