Dipl. -Ing. Ines Stotz ♥ Maschinenmarkt

Dipl. -Ing. Ines Stotz


Fachredakteurin Automatisierung, Maschinenbau-Ingenieurin, Fachjournalistin seit 2001; Vogel Communications Group

Artikel des Autors

Wer in Hinblick auf „Industrie 4.0“ zukunftsorientiert investieren möchte, setzt heute auf die Automatisierung von Werkzeugmaschinen, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein.
Roboter

Die neuen Kollegen im Mittelstand

Automatisierung durch Roboter – viele Mittelständler winken ab: Robotik sei teuer, brauche Expertenwissen und berge Gefahren für die Mitarbeiter. Doch Beispiele zeigen, wie neue Industrieroboter auch dem Mittelstand helfen, Rentabilität zu steigern.

Weiterlesen
Bauteileerkennung: Gerade in der Automobilindustrie, speziell im Rohbau, spielt der Reduktionsfaktor-1-Sensor seine Stärken – wie die generelle Schweißfestigkeit aus.
Sensortechnik

Reduktionsfaktor-1-Sensoren detektieren verschiedene Metalle mit gleichem Schaltabstand

Induktive Näherungsschalter haben sich in der Fabrikautomation einen festen Platz erobert. Eine besonders interessante Variante sind Reduktionsfaktor-1-Sensoren, die stets denselben Schaltabstand liefern, egal aus welchem Metallwerkstoff das Targetobjekt hergestellt ist. Technische und wirtschaftliche Gründe sprechen jedoch für ein gleichberechtigtes Nebeneinander mit Standard-Sensoren.

Weiterlesen
Das Cockpit der Still-Gegengewichtsstapler, zu dem auch der Elobau Multifunktionsgriff gehört, zeigt sich funktional und optisch ansprechend.
Gabelstapler

Stapeln und Heben: so macht das Spaß

Um heute die hohen Anforderungen beim Heben schwerer Lasten zu erfüllen, ist ein leistungsstarker Stapler unverzichtbar. Doch auch die Bedienung ist nichts für einfach mal nebenher. Zur Unterstützung der Fahrer bei diesem verantwortungsvollen Job, haben Still und Elobau die Kabine ergonomisch ausgestattet.

Weiterlesen
RFID/Barcode

RFID- und Barcodesysteme für das Werkzeug- und Gerätemanagement

Das Systemhaus Assion Electronic bietet RFID– und Barcodesysteme für die Logistik in nahezu allen Branchen an — aktuell Wodabau, zur Kennzeichnung und Rückverfolgung von Werkzeugen, Geräten, Aggregaten sowie Verbrauchsmaterialien, speziell für Bauunternehmen. In einem Projekt wurden mehr als 6000 Objekte mit einem RFID-Tag oder Barcode gekennzeichnet und in einer Datenbank erfasst.

Weiterlesen
In den modular erweiterbaren Fertigungsautomaten von Gefasoft sorgt das RFID-System BL-Ident von Turck für transparente Produktionsprozesse.
Sensorik

RFID-System dokumentiert korrekten Produktionsprozess

Als Spezialist für Fertigungsautomation, Bildverarbeitung und Identifikation hat sich Gefasoft bei großen Herstellern in der Automobil- und Halbleiterindustrie einen Namen gemacht. Auch beim RFID-Einsatz haben die Regensburger langjährige Erfahrungen mit den Systemen unterschiedlicher Hersteller gesammelt – und setzen heute bei ihren Montage- und Messautomaten vorzugsweise auf BL-Ident von Turck.

Weiterlesen
Weidmüller bietet eine neu entwickelte Produktfamilie in 6 mm Baubreite zum Wandeln und Trennen von analogen Signalen.
Analoge Signalwandler

Viele Funktionen auf 6-mm-Modul

Der anhaltende Trend zur Miniaturisierung sorgt für Platz- und damit Kostenersparnis im Schaltschrank. Dafür hat Weidmüller erstmalig eine Signalvervielfachung mit Sensorversorgung in nur 6 mm Baubreite realisiert. Die bereits vierte Generation von Analogwandlern umfasst Passivtrenner, universelle Temperatur-Messumformer, DC-Trennverstärker und Signalverdoppler.

Weiterlesen