Ines Stotz ♥ Maschinenmarkt

Ines Stotz


Fachredakteurin Automatisierung, Maschinenbau-Ingenieurin, Fachjournalistin seit 2001; Vogel Communications Group

Artikel des Autors

Wer in Hinblick auf „Industrie 4.0“ zukunftsorientiert investieren möchte, setzt heute auf die Automatisierung von Werkzeugmaschinen, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. (©Alexander Limbach - stock.adobe.com)
Roboter

Die neuen Kollegen im Mittelstand

Automatisierung durch Roboter – viele Mittelständler winken ab: Robotik sei teuer, brauche Expertenwissen und berge Gefahren für die Mitarbeiter. Doch Beispiele zeigen, wie neue Industrieroboter auch dem Mittelstand helfen, Rentabilität zu steigern.

Weiterlesen
Bauteileerkennung: Gerade in der Automobilindustrie, speziell im Rohbau, spielt der Reduktionsfaktor-1-Sensor seine Stärken – wie die generelle Schweißfestigkeit aus. (Archiv: Vogel Business Media)
Sensortechnik

Reduktionsfaktor-1-Sensoren detektieren verschiedene Metalle mit gleichem Schaltabstand

Induktive Näherungsschalter haben sich in der Fabrikautomation einen festen Platz erobert. Eine besonders interessante Variante sind Reduktionsfaktor-1-Sensoren, die stets denselben Schaltabstand liefern, egal aus welchem Metallwerkstoff das Targetobjekt hergestellt ist. Technische und wirtschaftliche Gründe sprechen jedoch für ein gleichberechtigtes Nebeneinander mit Standard-Sensoren.

Weiterlesen
Das Cockpit der Still-Gegengewichtsstapler, zu dem auch der Elobau Multifunktionsgriff gehört, zeigt sich funktional und optisch ansprechend. (Bild: Still / Elobau)
Gabelstapler

Stapeln und Heben: so macht das Spaß

Um heute die hohen Anforderungen beim Heben schwerer Lasten zu erfüllen, ist ein leistungsstarker Stapler unverzichtbar. Doch auch die Bedienung ist nichts für einfach mal nebenher. Zur Unterstützung der Fahrer bei diesem verantwortungsvollen Job, haben Still und Elobau die Kabine ergonomisch ausgestattet.

Weiterlesen
 (Archiv: Vogel Business Media)
RFID/Barcode

RFID- und Barcodesysteme für das Werkzeug- und Gerätemanagement

Das Systemhaus Assion Electronic bietet RFID– und Barcodesysteme für die Logistik in nahezu allen Branchen an — aktuell Wodabau, zur Kennzeichnung und Rückverfolgung von Werkzeugen, Geräten, Aggregaten sowie Verbrauchsmaterialien, speziell für Bauunternehmen. In einem Projekt wurden mehr als 6000 Objekte mit einem RFID-Tag oder Barcode gekennzeichnet und in einer Datenbank erfasst.

Weiterlesen
In den modular erweiterbaren Fertigungsautomaten von Gefasoft sorgt das RFID-System BL-Ident von Turck für transparente Produktionsprozesse. (Archiv: Vogel Business Media)
Sensorik

RFID-System dokumentiert korrekten Produktionsprozess

Als Spezialist für Fertigungsautomation, Bildverarbeitung und Identifikation hat sich Gefasoft bei großen Herstellern in der Automobil- und Halbleiterindustrie einen Namen gemacht. Auch beim RFID-Einsatz haben die Regensburger langjährige Erfahrungen mit den Systemen unterschiedlicher Hersteller gesammelt – und setzen heute bei ihren Montage- und Messautomaten vorzugsweise auf BL-Ident von Turck.

Weiterlesen
Weidmüller bietet eine neu entwickelte Produktfamilie in 6 mm Baubreite zum Wandeln und Trennen von analogen Signalen.  (Bild: Weidmüller)
Analoge Signalwandler

Viele Funktionen auf 6-mm-Modul

Der anhaltende Trend zur Miniaturisierung sorgt für Platz- und damit Kostenersparnis im Schaltschrank. Dafür hat Weidmüller erstmalig eine Signalvervielfachung mit Sensorversorgung in nur 6 mm Baubreite realisiert. Die bereits vierte Generation von Analogwandlern umfasst Passivtrenner, universelle Temperatur-Messumformer, DC-Trennverstärker und Signalverdoppler.

Weiterlesen
Der aufklappbare Wandler AP/APR für Wechselströme bis 400 A ist direkt auf der DIN-Hutschiene montierbar. (Archiv: Vogel Business Media)
Condition Monitoring

Mit Automatisierungswandlern überwachen und diagnostizieren

In der Automatisierung werden kritische Zustände oft zu spät oder gar nicht erkannt, was zu gefährlichen und kostspieligen Schäden führen kann. Um das notwendige Maß an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Wirkungsgrad zu erzielen, lassen sich mit Automatisierungs-Wandlern die elektrischen Parameter messen und alle notwendigen Informationen für eine schnelle und zuverlässige Reaktion gewinnen.

Weiterlesen
Bis zu 54 Personen lassen sich mit der Standseilbahn mittels der Simatic-Safety-Steuerung sicher zum Ziel befördern. (Archiv: Vogel Business Media)
SPS

Seilbahn durchgängig automatisiert

Bei einer grundlegenden Sanierung der Standseilbahn am Peterskopf durch die Firma PBI wurde neben Teilen der Mechanik auch das Automatisierungssystem vollständig erneuert. Um den schwierigen Spagat zwischen den anspruchsvollen Normen für die Personen-Beförderung mit Seilbahnen und einer durchgängigen Automatisierungstechnik zu stemmen, wurde eine fehlersichere SPS von Siemens A&D eingesetzt.

Weiterlesen
Mit der U1190A-Serie erweitert Agilent (Vertrieb: Meilhaus Electronic) das Angebot an Kombigeräten aus Stromzange und Multimeter.  Bild: Argilent (Archiv: Vogel Business Media)
Messen und Prüfen

Stromzange, Multimeter und LED in einem

Mit der U1190A-Serie erweitert Agilent (Vertrieb: Meilhaus Electronic) das Angebot an Kombigeräten aus Stromzange und Multimeter. Die Öffnungen der Stromzangen verfügen über eine einzigartige Konstruktion: Mit nur einer Hand ist es spielend einfach möglich, ein einzelnes Kabel aus einem ganzen Kabelbaum auszuwählen. Die eingebaute LED sorgt dabei zusätzlich für gute Sicht auch in schlecht ausgeleuchteten Räumen und Schaltschränken.

Weiterlesen
Liebherr-Raupenkran LR 13000 erschließt mit 3000 t maximaler Traglast eine neue Dimension. (Schlegel)
Befehlsgeräte

So lassen sich Krane sicher betätigen und überwachen

Liebherr steht für technisch anspruchsvolle, nutzenorientierte und qualitativ hochwertige Produkte – von Kranen bis zu Hausgeräten. Um seine herausragende Position auf dem Weltmarkt stetig auszubauen, entwickelt das Unternehmen etwa seine Krane mit modernen Konstruktionsmethoden permanent weiter. Da ist es nur folgerichtig, dass auch das Kabinen-Design hohen Ansprüchen genügen muss. Bereits seit 40 Jahren favorisiert man deshalb die Befehlsgeräte von Georg Schlegel aus Dürmentingen.

Weiterlesen
Kamerakapsel in Plastiktüte. Die Tüte simuliert das umgebende Gewebe, die Stromversorgung ist hier kabelgebunden, um auch längere Testreihen zu ermöglichen. Bilder: Mitsubishi (Archiv: Vogel Business Media)
Medizintechnik

Industrieroboter führt Kapsel in der Krebsdiagnostik sicher durch den Körper

Krebsfrüherkennung im Verdauungstrakt ist ein wichtiger Schritt, um gezielt die im frühen Stadium meist noch harmlosen Veränderungen der Magen-Darm-Wand zu entfernen. Eine steuerbare Kapsel mit Kamera und Funkübertragung der Bilder in Echtzeit soll nun die eher unflexiblen Endoskope ersetzen. Ein Industrieroboter bietet dabei die wichtigen Freiheitsgrade für alle denkbaren Bewegungsprofile.

Weiterlesen
Das komfortable Energiemanagementsystem KTS der Michael Koch GmbH, das viele Anforderungen elegant löst, findet seinen Einsatz in Verbindung mit elektrischer Antriebstechnik vieler Branchen. Von klein bis groß reichen die Varianten. Im Beitrag stehen die Systeme in Verbindung mit Superkondensatoren im Fokus. (Michael Koch GmbH)
Energiemanagementlösungen

Supercaps: Energiespeicher für Schaltschränke helfen bei Stromausfall

Für einen Produktionszyklus von drei Sekunden in der Spitze benötigt eine Maschine 53 kW Leistung, im Mittel über die Zeit rund 25 kW, also eine Energiemenge von 75 kJ pro Zyklus. Die Forderungen sind schnell definiert: Die regelmäßige Leistungsaufnahme aus dem Netz soll 25 kW nicht übersteigen und ein Produktionszyklus soll bei Ausfall der Stromversorgung noch zu Ende gebracht werden. Beides sind Aufgaben, die das modulare Energiespeicher- bzw. Energiemanagementsystem KTS erledigen kann – verspricht die Michael Koch GmbH.

Weiterlesen
Steckverbinder-Hersteller stehen in Zukunft vor immer größeren Herausforderungen in der Produktentwicklung, Zertifizierung, Logistik, Dokumentation, Vertrieb und Service. (Bild: Multi-Contact)
Steckverbindertechnik

So wird in Zukunft gesteckt

Die Fabrik der Zukunft wird zu einer veränderten Fertigungswelt führen. Klar, dass sich auch die Welt der Verbindungstechnik wandeln wird. Manfred Müller, der bei Multi-Contact verantwortlich für Fragen der Automation ist, hat sich Gedanken über die Zukunft gemacht.

Weiterlesen
Peter Heuell, Geschäftsführer von Landis + Gyr: „Das Bundeswirtschaftsministerium hat das richtige Signal gesetzt.“ Nun müsse es das Ziel sein, in einem engen Dialog zwischen Politik, Industrie und Verbraucherschutz verbindliche Regeln festzulegen und das Schutzprofil baldmöglichst zu verabschieden. Bild: Landis + Gyr (Archiv: Vogel Business Media)
Smart Metering

Landis + Gyr begrüßt Entwicklung des Smart-Meter-Schutzprofils

Landis+Gyr begrüßt die Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zur Entwicklung eines Schutzprofils für intelligente Haushaltszähler. Nach Aussagen von Landis + Gyr jat die Sicherheit der Verbrauchs- und Messdaten für das Unternehmen oberste Priorität. Erst die Fähigkeit eines Smart-Meters zur Datenübertragung schaffe die notwendige Basis für intelligente und steuerbare Stromnetze.

Weiterlesen
Mit ECSCAD konzipierte Elektrik setzt die riesigen Walzenlader unter Tage in Gang. (Mensch und Maschine)
Engineering-Software

Glück auf! Mit E-CAD im Bergbau

Seit fast 20 Jahren setzt die Bochumer Eickhoff Bergbautechnik GmbH „ECSCAD“ ein, um Elektrodokumentationen für seine Walzenlader zu entwickeln. Die Software hat sich als zuverlässiges Werkzeug bewährt, und die Zusammenarbeit mit Mensch und Maschine ist eine Erfolgsgeschichte mit Zukunftspotenzial.

Weiterlesen