Ralf Steck ♥ Maschinenmarkt

Ralf Steck

Freier Fachjournalist

Freier Journalist in den Bereichen Soft- und Hardware für die Produktentwicklung, IT und Maschinenbau. Mehr unter http://www.die-textwerkstatt.de

Artikel des Autors

Können in der Produktentwicklung Plattformen genutzt werden, vereinfacht das den Datenaustausch mit Partnern oder Kollegen, die mit anderen Softwaresystemen arbeiten.
CAD-Software

Vorteile einer Cloudplattform nutzen

Solidworks-Nutzer können mehr und mehr Funktionen der 3D-Experince-Plattform nutzen, was beispielsweise den Datenaustausch mit Partnern oder Unternehmensteilen erleichtert. Diese neuen Möglichkeiten bieten zahlreiche Vorteile, aber auch die Fallstricke muss man kennen.

Weiterlesen
Während sich früher alles an die mechanische Konstruktion anpassen musste, arbeiten heute alle am Produkt beteiligten Teams parallel und tauschen ihre Daten aus.
Konstruktion

Am Anfang der Produktentwicklung stand die Idee

Die Produktentwicklung hat sich verändert und entfernt sich immer weiter von ihren Ursprüngen, in denen die Mechanik den Ton angab. Heute ist die Konstruktion der Ursprung und das Ende eines Datenstroms, der das gesamte Unternehmen durchzieht; der Konstrukteur droht zum „Rechenknecht“ zu werden.

Weiterlesen
Die Digitalisierung bestimmt nicht nur die Produktion sondern auch die Art und Weise, wie der Konstrukteur zukünftig arbeiten wird.
Digitalisierung

Die Zukunft der Konstruktion

Auch das Berufsbild und das Selbstverständnis des Konstrukteurs werden von der digitalen Revolution erfasst – und wer sich nicht bereit macht, auf der Welle zu surfen, wird von ihr verschlungen. Es ist wichtig, sich auf die aktuellen Trends wie Big Data, Künstliche Intelligenz oder Automatisierung in der Konstruktion vorzubereiten.

Weiterlesen
Mit Augmented Reality kann beispielsweise ein smartes Fahrrad sein eigenes CAD-Modell, das auf einem Tablet angezeigt wird, in Echtzeit steuern.
3D-CAD-Software

Der digitale Zwilling lebt

Wir stehen an der Schwelle zum Zeitalter der Digitalisierung. Soft- und Hardware sind immer öfter in der Lage, Produkte in allen ihren Aspekten und im Zusammenhang zu simulieren. Die Größenordnung von Simulationen reicht vom molekularen Bereich bis zu kompletten Stadtsimulationen im Computer. Diese umfassende Repräsentation eines Produkts im Computer – der digitalen Zwilling – ermöglicht eine ganze Reihe neuer Prozesse und Technologien und ist eine unabdingbare Voraussetzung für Smarte Produkte oder das Internet of Things.

Weiterlesen
Deutsche Fertigungsbetriebe befassen sich zwar mit Industrie 4.0, doch sie tun sich schwer damit, aus der Projektphase in die Anwendung zu gehen.
Digitalisierung

Industrie 4.0: An der Umsetzung hapert es

Industrie 4.0 ist kaum fassbar – jeder spricht darüber, jeder versteht darunter etwas anderes. Einig ist man sich nur, dass Industrie 4.0 die Zukunft ist. IDC hat sich nun in einer Studie die Aufgabe gestellt, die Vision mit der Realität abzugleichen und zu untersuchen, wie sich Unternehmen konkret damit beschäftigen.

Weiterlesen
Urban August: „Ziel ist es, die Realität möglichst genau und möglichst umfassend digital abzubilden.“
Siemens PLM/BCT Technology

Industrie 4.0 und die Digitalisierung als Chance

Digitalisierung als Antwort auf die stagnierende Produktivität in Deutschland – so sahen es die beiden BCT-Geschäftsführer Klaus Erdrich und Jürgen Hillemann. Sie unterstützen damit den Weg von Siemens PLM Software, dessen Ziel ist es, die Realität digital abzubilden und damit Lösungen für eine Industrie 4.0 zu realisieren. Welche Chancen sich daraus ergeben, zeigte das Unternehmen auf den BCT Technologietagen.

Weiterlesen
Nicht der Elektromotor alleine bestimmt die Effizienz eines Antriebs, sondern das komplette Antriebssystem.
Energieeffizienz

Systemeffizienz statt Wirkungsgrad des Motors

Energie und deren Knappheit sind in aller Munde, und so ist es kein Wunder, dass auf der Leitmesse Motion, Drives und Automation (MDA) mehr Energieeffizienz erneut im Vordergrund stellt. Zudem gibt es aktuelle Anlässe, das Thema genauer zu beleuchten: Das Inkrafttreten der zweiten Stufe der EG-Verordnung 640/2009 und die Veröffentlichung der Norm EN 50598.

Weiterlesen
Die Operationstische von Schaerer sind qualitativ hochwertig gebaut und in Kliniken der ganzen Welt im Einsatz.
CAD/PLM

Komplette Prozesskette in der Medizintechnik

Eine Firma, die seit 100 Jahren dasselbe Produkt herstellt? Das hört sich wenig innovativ an, aber auf den ersten Blick sieht man die gewaltige Fortentwicklung, die die Operationstische von Schaerer Medical seither gemacht haben. Auch beim CAD/PLM-System ist Schaerer ganz vorn dabei und setzt – mit Unterstützung von Inneo – auf Creo 2.0 und Windchill PDM-Link 10.

Weiterlesen
Unkonventionelle Konstruktion: Die Tröge der Solarkraftwerke von Airlight Energy sind aus Spannbeton.
Product Lifecycle Management

Umfassendes PLM mit V6 revolutioniert Solarbranche

Solarkraftwerke sind seit über 30 Jahren in Betrieb. Nun hat Airlight Energy Manufacturing die Solarstromerzeugung vereinfacht: Den kompletten Lebenszyklus von Kraftwerk und Fertigungsanlagen verwaltet das Unternehmen mit der Version-6-Technologie von Dassault Systèmes. Dadurch kann Airlight Energy flexibler agieren und ist von einem Start-up zu einem industriellen Unternehmen mit eigener Fertigung gewachsen.

Weiterlesen
Gefinal bietet einen hochmodernen Maschinenpark zur Blechbearbeitung an, unter anderem CNC-Abkantbänke.
CAD

Schneller fertigen mithilfe der Blechfunktionen einer 3D-CAD-Software

Kaum ein Betrieb kommt mehr ohne Computer aus. Ein Stahlbaubetrieb ohne CAD-System gibt sich nach außen nicht sehr innovativ, denn ein 3D-System bietet viele Vorteile, wenn es darum geht, die engen Terminvorstellungen der Kunden einhalten zu können. Blechspezialist Gefinal aus Mainhausen vertraut dabei auf Solidworks und die Verwaltungssoftware Solidworks Enterprise PDM.

Weiterlesen
Die Digitalisierung bestimmt nicht nur die Produktion sondern auch die Art und Weise, wie der Konstrukteur zukünftig arbeiten wird.
Digitalisierung

Die Zukunft der Konstruktion

Auch das Berufsbild und das Selbstverständnis des Konstrukteurs werden von der digitalen Revolution erfasst – und wer sich nicht bereit macht, auf der Welle zu surfen, wird von ihr verschlungen. Es ist wichtig, sich auf die aktuellen Trends wie Big Data, Künstliche Intelligenz oder Automatisierung in der Konstruktion vorzubereiten.

Weiterlesen
Während sich früher alles an die mechanische Konstruktion anpassen musste, arbeiten heute alle am Produkt beteiligten Teams parallel und tauschen ihre Daten aus.
Konstruktion

Am Anfang der Produktentwicklung stand die Idee

Die Produktentwicklung hat sich verändert und entfernt sich immer weiter von ihren Ursprüngen, in denen die Mechanik den Ton angab. Heute ist die Konstruktion der Ursprung und das Ende eines Datenstroms, der das gesamte Unternehmen durchzieht; der Konstrukteur droht zum „Rechenknecht“ zu werden.

Weiterlesen
Urban August: „Ziel ist es, die Realität möglichst genau und möglichst umfassend digital abzubilden.“
Siemens PLM/BCT Technology

Industrie 4.0 und die Digitalisierung als Chance

Digitalisierung als Antwort auf die stagnierende Produktivität in Deutschland – so sahen es die beiden BCT-Geschäftsführer Klaus Erdrich und Jürgen Hillemann. Sie unterstützen damit den Weg von Siemens PLM Software, dessen Ziel ist es, die Realität digital abzubilden und damit Lösungen für eine Industrie 4.0 zu realisieren. Welche Chancen sich daraus ergeben, zeigte das Unternehmen auf den BCT Technologietagen.

Weiterlesen
Können in der Produktentwicklung Plattformen genutzt werden, vereinfacht das den Datenaustausch mit Partnern oder Kollegen, die mit anderen Softwaresystemen arbeiten.
CAD-Software

Vorteile einer Cloudplattform nutzen

Solidworks-Nutzer können mehr und mehr Funktionen der 3D-Experince-Plattform nutzen, was beispielsweise den Datenaustausch mit Partnern oder Unternehmensteilen erleichtert. Diese neuen Möglichkeiten bieten zahlreiche Vorteile, aber auch die Fallstricke muss man kennen.

Weiterlesen