Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Technologietage „Ahead of its time“

Bimatec Soraluce feiert 25-jähriges Jubliäum und gute Kauflaune

| Autor: Andrea Gillhuber

General Management von Bimatec Soraluce (v.l.): Fred Bisgwa, Rafael Idigoras, Andreas Lindner, Thilo Borbonus.
General Management von Bimatec Soraluce (v.l.): Fred Bisgwa, Rafael Idigoras, Andreas Lindner, Thilo Borbonus. (Bild: Bimatec Soraluce)

Firma zum Thema

Bimatec Soraluce hat Mitte November sein 25-jähriges Bestehen im Rahmen der Technologietage 2016 gefeiert. Rund 800 Fachbesucher aus Europa, Amerika und Asien fanden den Weg ins hessische Limburg und kauften auch gleich ein.

Bimatec Soraluce hat Mitte November sein 25-jähriges Bestehen im Rahmen der Technologietage 2016 gefeiert. Rund 800 Fachbesucher aus Europa, Amerika und Asien fanden in der Woche vom 14. bis 18. November den Weg ins hessische Limburg, um sich über die Fräs-, Bohr- und Multifunktionsmaschinen des Unternehmens zu informieren.

Im 2012 eröffneten Technologiezentrum gezeigt wurden neun Fräs-, Bohr- und Multifunktionsmaschinen unter realen Arbeitsbedingungen. An LIve-Demonstrationen wurde unter anderem das mit dem „Best of Industry Award“ ausgezeichnete DAS-System zur Eliminierung von Schwingungen während der Bearbeitung.

Produktivität, Präzision und Multifunktion

Ebenfalls vorgestellt wurden Technologien zur Verbesserung von Produktivität, Präzision und Multifunktion abzielen. Als Beispiel ist hier neben dem Ram Balance System DBS, ein aktives dynamisches System zur Korrektur des Winkelfehlers aufgrund des Frässchieberdurchhangs, das patentierte Pinolenwechselsystem zu nennen, welches Pinolen untereinander oder mit anderen Fräsköpfen der Maschine vollautomatisch wechselt und damit den Einsatz mehrerer Pinolen unterschiedlicher Durchmesser und Längen und verschiedenen Fräsköpfen ermöglicht. Ein Alleinstellungsmerkmal dieses Systems ist, dass in der Horizontalachse bei dem Einsatz von Winkelfräsköpfen kein Verfahrweg verloren geht.

Das „DHC System“ von Soraluce ist ein neues dynamische Kalibriersystem für automatisch schwenkende Fräsköpfe, welches die Genauigkeit im Raum um das 6-fache erhöht. Als ein weiteres Highlight benennt Bimatec Soraluce die automatische Vorschubkontrolle „Adaptive Control“.

Darüber hinaus präsentierte das Unternehmen aktuelle Entwicklungen im Bereich Automatisierungssysteme zur Verbesserung von Produktivität und bedienerloser Bearbeitung, Multitasking-Lösungen für große Werkstücke, Gantry-Technologie sowie die neuen Fräskopftypen H100 und H200T. Bei ersterm handelt es sich um 2-Achsen-NC-Fräskopf für Simultanbearbeitung, beim H200T um einen 2-Achsen-Diagonalfräskopf mit Spindelklemmung und Lagerentkopplung für 5-Achsen-Fräsbearbeitung und voller Drehfunktionalität, welcher speziell für Multitask-Maschinen entwickelt wurde.

Doch die Besucher gaben sich nicht nur mit schauen zufrieden.

Inhalt des Artikels:

  • Seite 1: Bimatec Soraluce feiert 25-jähriges Jubliäum und gute Kauflaune
  • Seite 2: Europa in Kauflaune
Andrea Gillhuber
Über den Autor

Andrea Gillhuber

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44389983 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

Zerspanende Roboter

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

07.12.18 - Sie sind günstiger geworden, genauer und auch steifer. Roboter bieten bereits jetzt in gewissen Industriebereichen gute Einsatzmöglichkeiten, so auch in der Zerspanung. Auf dem Technologietag „Zerspanen mit Robotern“ diskutieren Industrie und Forschung im Zweijahresrhythmus über die Entwicklung auf diesem Gebiet. lesen

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

Künstliche Intelligenz

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

04.12.18 - Deutschland soll Technologieführer für Künstliche Intelligenz (KI) werden, so das Ziel der Bundesregierung. Wo in Deutschland KI-Anwendungen entwickelt und angewendet werden, zeigt eine KI-Landkarte. lesen

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

Additive Fertigung trifft Robotik

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

06.12.18 - Voodoo Manufacturing betreibt inmitten von Brooklyn eine 1700 m2 große 3D-Drucker-Farm mit über 160 Geräten. Um noch effizienter zu werden, übernimmt ein mobiler, kollaborativer Roboter von Universal Robots das Be- und Entladen der Druckplatten. lesen