Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hannover Messe 2019

Festo bringt KI in die Komponenten

| Redakteur: Simone Käfer

Festo setzt bei KI auf das Thema KI on edge, also Künstliche Intelligenz direkt auf der Feldebene, wie Ansgar Kriwet auf der Hannover Messe 2019 ausführte.
Festo setzt bei KI auf das Thema KI on edge, also Künstliche Intelligenz direkt auf der Feldebene, wie Ansgar Kriwet auf der Hannover Messe 2019 ausführte. (Bild: © Simone Käfer)

Neben seinen Geschäftszahlen von 2018 gab Festo auf der Hannover Messe 2019 auch seine Vorhaben mit Künstlicher Intelligenz bekannt – unter anderem werde die Pneumatik digitalisiert.

Auf der Pressekonferenz in Hannover meldete Oliver Jung, Vorstandsvorsitzender von Festo, eine 3,2-prozentige Steigerung des Umsatzes auf 3,2 Mrd. Euro im Jahr 2018 gegenüber 2017. Die umsatzstärksten Branchen waren die Nahrungsmittel- und die Verpackungsindustrie. „Der sonst umsatzstarke Automotivemarkt war 2018 rückläufig”, so Jung. „8 % des Umsatzes flossen in Forschung und Entwicklung.” Außerdem wolle man Fachkräfte weiterbilden und qualifizieren. Zwar ist 2019 mit einigen Unsicherheiten auf den Märkten zu rechnen, unter anderem durch den Brexit, doch will Festo weiter auf den asiatischen Markt vordringen als bisher.

Zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) wies der Vorstand Sales, Ansgar Kriwet, auf die Variante der On-Edge-KI hin. Dabei sitze die digitale Technik direkt in der Komponente, etwa in einem Greifer, und agiere auf der Feldebene. „Wir nutzen bereits vorhandene Daten, um den Normalzustand eines Gerätes zu identifizieren”, erklärt Kriwet weiter. „Wenn wir den Normalzustand kennen, können wir Ausfälle zu 80 % genau vorhersehen.”

Digital wird bei Festo auch in der Pneumatik gearbeitet, per App könne man ein Ventil steuern. Mit dem Motion Terminal, so die Bezeichnung des dahinter liegenden cyberphysischen Systems, könne das Unternehmen die Vorteile aus der Pneumatik mit denen aus der elektrischen Antriebstechnik verbinden.

Sie finden Festo auf der Hannover Messe 2019 in Halle 15 an Stand D11.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45836667 / Management & IT)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen