Sieb & Meyer Frequenzumrichter für CO2-Lasergebläse

Kundenspezifische Frequenzumrichter können besondere Anforderungen exakt erfüllen. Sieb & Meyer fertigt die maßgeschneiderten Komponenten für seine Kunden – von der Konzeption bis zur Serienfertigung. Aktuell hat der Lüneburger Spezialist für Antriebs- und Steuerungselektronik einen Frequenzumrichter für ein CO2-Lasergebläse realisiert.

Anbieter zum Thema

Kundenspezifischer Frequenzumrichter
Kundenspezifischer Frequenzumrichter
(Bild: Sieb & Meyer)

Ein Hersteller benötigte einen Frequenzumrichter für seine CO2-Lasergebläse, die mit Magnetlagern ausgerüstet sind. Die Gebläse kommen überall dort zum Einsatz, wo große Volumenströme inerter Gase unter besonders hohen Anforderungen an die technische Sauberkeit umgewälzt werden. Das Besondere bei dieser Applikation ist, dass der Rotor durch die Magnetlagerung keine Verlustwärme über die Lager abführen kann. Dementsprechend war es erforderlich die umrichterseitigen Verluste auf ein Minimum zu reduzieren.

Drehfeldfrequenzen bis 2334 Hz

So entstand laut Hersteller ein kundenspezifischer Frequenzumrichter, der Drehfeldfrequenzen bis 2334 Hz mit möglichst geringen harmonischen Frequenzanteilen bereitstellt. Zusätzlich gewährleiste die Lösung eine gesicherte Versorgungsspannung des Magnetlagers beim Ausfall der Netzspannung. Konstruktiv wurden bei der Entwicklung die applikationsseitigen Besonderheiten in Bezug auf Kühlung, Bauform und Schnittstellen berücksichtigt, sodass sich der Umrichter optimal in das Gesamtsystem integrieren lässt, heißt es.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43889461)