Zusammenarbeit Google Cloud und Siemens wollen KI in die Fertigung bringen

Redakteur: Katharina Juschkat

Mit einer Kooperation wollen Google Cloud und Siemens den Einsatz von KI-basierten Lösungen in Fertigungsprozessen vereinfachen. Dazu implementiert Siemens in seine Automatisierungslösungen KI-Funktionen von Google Cloud.

Firma zum Thema

Siemens integriert Google-Technologie in seine Fabrikautomation - damit soll der Einsatz von KI einfacher werden.
Siemens integriert Google-Technologie in seine Fabrikautomation - damit soll der Einsatz von KI einfacher werden.
(Bild: Siemens)

Google Cloud kooperiert mit Siemens, um mithilfe von KI-basierten Lösungen Fertigungsprozesse zu verbessern. Ziel der Zusammenarbeit ist es, KI im Betrieb einfacher einsetzbar zu machen. Dazu will Siemens Google-Cloud-Technologie für Daten und künstliche Intelligenz (KI) sowie Maschinellem Lernen (ML) in seine Lösungen für Fabrikautomation integrieren. Das soll dabei helfen, KI nicht nur als reine Insellösung in der Fertigung einzusetzen, sondern im größeren Umfang zu implementieren.

Durch die Kombination der Daten-Cloud und der KI/ML-Funktionen von Google Cloud mit dem Siemens-Angebot für die Fabrikautomatisierung können Hersteller ihre Fabrikdaten vereinheitlichen. Darüber hinaus können sie auf Grundlage dieser Daten cloudbasierte KI/ML-Modelle ausführen und maschinennah Algorithmen einsetzen. Damit können Anwender etwa visuelle Qualitätskontrolle von Produkten einführen, oder die vorausschauende Wartung von Anlagen und Fertigungslinien.

(ID:47358552)