Suchen

High-Speed-Motoren

Hohe Leistung in kleinem Bauraum

| Autor/ Redakteur: F. Stephan Auch / Stefanie Michel

Neue Geschäftsfelder erschließen: Wie das geht, zeigt ein Hersteller von Motorspindeln. Sein Know-how bei High-Speed-Motoren nutzt er nun für die schnelle Entwicklung kundenspezifischer Sonderlösungen. Die Herausforderung: im gleichen Bauraum eine immer höhere Leistung.

Firmen zum Thema

Mit kundenspezifischen Elektromotoren erreicht GMN verschiedene Branchen, darunter die Verfahrenstechnik.
Mit kundenspezifischen Elektromotoren erreicht GMN verschiedene Branchen, darunter die Verfahrenstechnik.
(Bild: TERADAT SANTIVIVUT/iStock)

Mit seinem jüngsten Geschäftsfeld „Elektrische Antriebe“ will GMN im doppelten Sinne hoch hinaus. Einerseits sind hohe Drehzahlen und Leistungsdichten zwei Alleinstellungsmerkmale der Motoren, die der Nürnberger Maschinenbauer im Kundenauftrag entwickelt und fertigt. Andererseits können diese in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt werden: von der Automobilindustrie über die Verfahrenstechnik bis zum Maschinen- und Anlagenbau.

Der Hersteller von Spindelantrieben für Werkzeugmaschinen stellt Ende 2018 erstmals eine breite Auswahl an High-Speed-Elektroantrieben vor, darunter auch eine erste Standardbaureihe mit Komplettmotoren und Einbauelementen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Der Newcomer in diesem Segment erhielt eine Reihe von Aufträgen. So konstruiert das Unternehmen beispielsweise einen kundenspezifischen Motor für das Verdichten und Expandieren von Gasen.

Ein weiteres Projekt ist eine Antriebsentwicklung für einen Pkw-Zulieferer; einen Hersteller aus der Prüfstandstechnik beliefert GMN mit Motoren aus der Standardbaureihe MSP. „Das zeigt, dass wir die richtige Richtung eingeschlagen haben“, sagt Joachim Schnüttgen, Technischer Leiter des Geschäftsfelds. „Insbesondere mit Sonderlösungen für komplexe Anwendungsfälle konnten wir uns im Markt beweisen. Unsere Kunden schätzen uns für unsere Entwicklungskompetenz und die rasche Konzeption auf Basis verschiedener Rechenverfahren. Dadurch konstruieren wir in vergleichsweise kurzer Zeit einen exakt auf die Bedürfnisse des Auftraggebers zugeschnittenen Elektromotor.“

Kleiner Motor mit großer Leistung

Ein typischer Auftrag für das Team: Ein Unternehmen benötigt für eine vorhandene Maschine deutlich mehr Motorleistung – im gleichen Einbauraum. Solch eine Anforderung ist für die GMN-Konstrukteure kein Problem: Sie können eine Lösung anbieten mit hohen Drehzahlen und einer platzsparenden Wasserkühlung. Dabei greifen sie auf die langjährige Expertise von GMN in der Entwicklung von High-Speed-Spindeln sowie deren Lagerung und Abdichtung zurück.

Dass sich ein Elektroantrieb so stark verkleinern lässt, zeigt die Standardbaureihe MSP, die zehn wassergekühlte Synchronmotoren umfasst. So besitzt beispielsweise das Modell MSP 112.4-30/9000 eine Leistung von 30 kW und ein Drehmoment von 32 Nm – und das bei einer IEC-Baugröße 112. Das Gehäuse eines durchschnittlichen Asynchronmotors mit Luftkühlung benötigt bei gleicher Leistung etwa das fünffache Volumen.

Hoch drehende Elektroantriebe punkten allerdings nicht nur mit ihrer Leistungsdichte: Sie sind auch besonders energieeffizient. Dafür setzt der Nürnberger Hersteller Seltenerdmagnete und weitere hochwertige Motormaterialien ein. Auf diese Weise erreicht er Wirkungsgrade von bis zu 95 % – sowohl bei der MSP-Reihe als auch bei Sonderlösungen im Kundenauftrag.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45548258)