Suchen

Beschichten Holzapfel erweitert Kapazitäten für Chemisch Nickel

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die Holzapfel Group hat eine große Beschichtungsanlage umgerüstet, um der steigenden Nachfrage nach dem Verfahren Chemisch Nickel gerecht zu werden.

Firmen zum Thema

Mit der umgerüsteten Galvanikanlage kann die Holzapfel Group Stahl, Edelstahl, Buntmetalle und bald auch Aluminium mit Chemisch Nickel beschichten.
Mit der umgerüsteten Galvanikanlage kann die Holzapfel Group Stahl, Edelstahl, Buntmetalle und bald auch Aluminium mit Chemisch Nickel beschichten.
(Bild: Holzapfel Group)

Die Anlage ist auf dem aktuellen Stand der Anlagen- und Steuerungstechnik und sorgt so für gleichbleibend hohe Qualität und Prozesssicherheit. Enge Toleranzen bei der Schichtdickenabscheidung, wie sie bei komplexen, chemisch vernickelten Bauteilen gefordert werden, sind laut Mitteilung von Holzapfel ebenso gewährleistet wie Konturtreue. Auch die Spültechnik sowie die peripheren Anlagen inklusive Labor- und Prüf-­raum sind auf dem aktuellen Stand der Technik.

Mit der automatisierten Chemisch-Nickel-Galvanikanlage können Nickel-Phosphor-Legierungen auf den Grundmaterialien Stahl, Edelstahl und Buntmetall (Messing, Kupfer und andere) in Großserie aufgebracht werden, wie es in der Mitteilung des Beschichtungsunternehmens weiter heißt. Durch eine Ausweitung der Vorbehandlung soll in Kürze auch die chemische Vernickelung des Grundwerkstoffs Aluminium angeboten werden.

Die Holzapfel Group hat insgesamt über 1 Mio. Euro in die Ausweitung und Modernisierung der Anlage einschließlich der Infrastruktur investiert. Es können Bauteile in den Abmessungen 1400 mm × 800 mm × 240 mm chemisch vernickelt werden.

Mehr Möglichkeiten durch Beschichtungskombinationen

Besonders interessant sind die neuen Beschichtungsoptionen der Holzapfel Group mit Nickel-Phosphor für die Branchen Automotive (E-Mobilität), Elektroindustrie, Maschinenbau, Medizintechnik und optische Industrie. Durch die Kombination der chemischen Vernickelung mit weiteren Beschichtungsverfahren wie Silber oder Zinn werden die Beschichtungsmöglichkeiten nochmals deutlich erweitert und decken eine große Bandbreite von Anforderungen ab.

(ID:46148386)