Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Operative Excellence

Industrie 4.0: Chancen für den Mittelstand nutzen

| Autor / Redakteur: Joachim Metternich, Tobias Meudt und Siri Adolph / Beate Christmann

Digitales Wertstromabbild der Prozesslernfabrik CiP: Mitarbeiter und Studenten werden praxisorientiert in den Methoden und Denkweisen der schlanken Produktion geschult.
Bildergalerie: 2 Bilder
Digitales Wertstromabbild der Prozesslernfabrik CiP: Mitarbeiter und Studenten werden praxisorientiert in den Methoden und Denkweisen der schlanken Produktion geschult. (Bild: PTW/TU Darmstadt)

Mit neuen Methoden, Schulungskonzepten und einer Prozesslernfabrik helfen Forscher aus Darmstadt kleinen und mittleren Unternehmen dabei, von der vierten industriellen Revolution zu profitieren. Nun haben sie eine Methode zur Identifikation von Digitalisierungspotenzialen entwickelt: die Wertstromanalyse 4.0.

Automatisierung und Verschlankung der Produktionsprozesse sind längst bei den produzierenden Unternehmen angekommen. Industrie 4.0 eröffnet neue Potenziale für eine höhere Produktivität, schnellere Problemlösung und größere Kundenindividualität. Dafür ist es für Unternehmen wichtig, in zwei Richtungen zu denken: Einerseits müssen sie die Effizienz in der eigenen Wertschöpfungskette steigern und andererseits den Kundennutzen durch neue Geschäftsmodelle verbessern.

Großunternehmen fällt es leichter, mit dem Thema Industrie 4.0 umzugehen, als kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Doch gerade der deutsche Maschinen- und Anlagenbau besteht zu etwa 87 % aus KMU. Damit diese die digitalen Chancen besser nutzen können, macht das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt die Möglichkeiten der Digitalisierung anhand praxisorientierter Anwendungsbeispiele in einer Lernfabrik erlebbar. Doch es geht um mehr: Unternehmen sollen methodisch befähigt werden, ihren eigenen Weg in die Digitalisierung zu finden. Hierfür bietet das Kompetenzzentrum Darmstadt eine ganze Reihe passgenauer Methoden und Weiterbildungsveranstaltungen an.

Lernfabrik für Industrie 4.0

Grundlage des Angebots in Darmstadt ist das sogenannte Center für industrielle Produktivität (CiP). Die Lernfabrik CiP ist einer realen Produktion nachempfunden, in der die Vermittlung von Kompetenzen für die Prozessoptimierung im Fokus steht. Die hier durchgeführten Workshops bauen auf dem Prinzip Learning by Doing auf: Es wird mit einem ungünstigen Produktionszustand gestartet, den die Teilnehmer selbstständig analysieren. Dann werden ihnen Methoden vermittelt, die sie direkt anwenden, um das Produktionsumfeld zu verbessern.

Die Lernfabrik CiP wurde im Rahmen des Forschungsvorhabens Effiziente Fabrik 4.0 zu einer Lernumgebung für Industrie 4.0 ausgebaut. Das schlanke Produktionsumfeld wurde hierfür sinnvoll durch Digitalisierungslösungen ergänzt. Anhand dieser Lösungen wird den Schulungsteilnehmern veranschaulicht, welche Möglichkeiten sich zur zielgenauen Effizienzsteigerung im Brown Field bieten und welcher Weg zu gehen ist.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44179679 / Aus- und Weiterbildung)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen