Suchen

Anca Motion Leistungsfähige Linearmotoren für CNC-Maschinen

| Redakteur: Stefanie Michel

Für die Bearbeitung mit CNC-Maschinen ist die Antriebstechnik von entscheidender Bedeutung. Die eingesetzten Motoren sollen gleichmäßige Achsbewegungen und hohe Leistung ermöglichen, außerdem wird Wert auf Robustheit, Verschleißresistenz und lange Lebensdauer der Komponenten gelegt. Für diese Anforderungen konstruierte Anca Motion die neuen Linx-Linearmotoren

Firmen zum Thema

Das spezielle Design der Linx-Linearmotoren sorgt laut Hersteller für hohe Leistung, geringen Verschleiß und gleichmäßige Bewegung.
Das spezielle Design der Linx-Linearmotoren sorgt laut Hersteller für hohe Leistung, geringen Verschleiß und gleichmäßige Bewegung.
(Bild: Anca Motion)

Vor über 40 Jahren begann die Firmengeschichte von Anca Motion mit der Konzeption und Fertigung flexibler Steuerungssysteme, vor allem für hochpräzise CNC-Maschinen. Heute bietet das Unternehmen Servo-Antriebe, Motoren, Motion Control, SPS, CNC, Feldbus-Module, Benutzeroberflächen sowie Software.

Eine der neusten Entwicklungen sind die Linx-Linearmotoren. Sie sollen gleichmäßige Achsbewegungen, hohe Leistung, lange Lebensdauer, Wärmestabilität und geringen Wartungsaufwand vereinen. Grund für die vielfältigen Vorteile sei das spezielle Design: Das Magnetfeld verläuft im Gegensatz zu herkömmlichen Flachmotoren kreisförmig. Die Konstruktion ohne Eisenrückschluss reduziere das Rastmoment entscheidend. So entsteht eine glatte Bewegung und es wird eine hohe Maschinengenauigkeit erreicht, so der Hersteller. Zudem komme es aufgrund der zylindrischen Bauweise zu weniger Kontakten zwischen den Einzelteilen, was den Verschleiß von Führungsbahnen oder Schienen reduziert.

Bildergalerie

Linearantrieb erreicht hohe Leistung und Beschelunigung

Gerade in neuen Maschinenkonstruktionen, bei denen eine hohe Leistung gefordert ist, sei der Linx-Linearantrieb einen Ersatz für herkömmliche Motoren. Denn im Vergleich mit flachen Linearmotoren oder Kugelrollspindelantrieben eliminiert das radiale Magnetfeld des Antriebs den Druck auf Führungen und Maschinenbett. Ohne Anpressdruck und Rastmoment generiert Linx eine hohe Leistung. Abhängig von der Motorvariante liegt die Dauerleistung zwischen 333 und 665 N. Zudem sind laut Hersteller mit den Linearmotoren hohe Beschleunigungen und Geschwindigkeiten bis zu 50 m/min realisierbar. Das reduziert die Zykluszeiten.

Zudem benötigen die Linearmotoren weniger Energie als entsprechende flache Varianten. Der Energiebedarf entspricht vielmehr dem eines Systems mit Kugelumlaufspindel.

Thermobarriere sorgt für kühle Linearmotoren

Um die Linx-Antriebe besser vor Hitze zu schützen hat Anca Motion eine spezielle Thermobarriere entwickelt und zum Patent angemeldet. Sie trennt und entfernt die Wärme vom Motor, reduziert die Wärmeausdehnung der Maschine und lässt den Antrieb einen „kühlen Kopf bewahren“. So ist aufgrund der niedrigen Wärmelast bei den Linearmotoren keine separate Kühleinheit nötig, sondern es wird das Kühlsystem der Maschine verwendet. Dadurch haben die Motoren nur einen geringen Platzbedarf und die Systemkosten bleiben niedrig, so der Hersteller.

Das spezielle Design ermöglicht es auch, das System auf IP67 (Schutz vor Staub und gegen zeitweiliges Untertauchen) und auch IP69K (staubdicht und geeignet für Hochdruckreinigung bei hohen Temperaturen) abzudichten. Damit eignen sich die Motoren nicht nur für Werkzeugmaschinen, sondern auch insbesondere für die Lebensmittelindustrie und Medizintechnik.

(ID:43803595)