Suchen

Werkzeugmaschinen

Maschinenbauer in Taiwan setzen auf Hightech und Service

Seite: 2/3

Beim Export in die anderen südostasiatischen Länder wie Vietnam und die Philippinen war in den ersten vier Monaten ein starker Anstieg zu verzeichnen. Der Export nach Vietnam stieg um 36,2 % auf 237,08 Mio. US-Dollar und der Export auf die Philippinen sogar um 64 % auf 140,29 Mio. US-Dollar.

Wert von Taiwans Werkzeugmaschinenexporten legt Anfang 2014 zu

In die USA, den zweitgrößten Markt für die Branche, stieg der taiwanesische Export in den ersten vier Monaten, verglichen mit der Vorjahresperiode, um 12,6 % auf 1,11 Mrd. US-Dollar; der Export nach Deutschland nahm im selben Zeitraum um 25,5 % auf 199,65 Mio. US-Dollar zu, in die Niederlande um 30 % auf 134,50 Mio.

Bildergalerie

In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres erreichte der Wert der taiwanesischen Werkzeugmaschinenexporte insgesamt 1,13 Mrd. US-Dollar; dies entspricht einem Wachstum von 3,6 % im Vergleich zur Vorjahresperiode. Prognosen des Verbandes Tami zufolge werden die Exporte angesichts der zu erwartenden starken Nachfrage in den USA, Europa und Südostasien um insgesamt 10 % zunehmen. Der Tami-Vorsitzende H. T. Hsu glaubt wie der Verbandspräsident C. C. Wang, dass auch die Weltwirtschaft langsam aus der Rezession kommt.

Die Konkurrenz aus anderen asiatischen Ländern bereitet den taiwanesischen Maschinenherstellern aber Kopfschmerzen. Südkorea hat Taiwan bei Werkzeugmaschinenexporten in die USA im August 2013 überholt; und bereits in den ersten zwei Monaten des laufenden Jahres sind taiwanesische Exporte von Werkzeugmaschinen in die USA um 19 %, verglichen mit der Vorjahresperiode, zurückgegangen.

Freihandelsabkommen sollen Position verbessern

Taiwan strebt deshalb ein Freihandelsabkommen mit den wichtigen Handelspartnern an. Derzeit werden taiwanesische Werkzeugmaschinen in den USA noch mit Importzöllen von 4 bis 5 % beaufschlagt; Exporte aus Südkorea bleiben hingegen in den wichtigen Märkten zollfrei. Bis Ende des laufenden Jahres wird Südkorea darüber hinaus ein Freihandelsabkommen mit China unterzeichnen; dies werde die Wettbewerbsfähigkeit von Taiwan beim Export nach China stark beeinträchtigen, fürchten taiwanesische Unternehmen.

Nach Angaben des Verbandes Tami sind – nach ihrer Bedeutung geordnet – die wichtigsten Märkte für Maschinen aus Taiwan: China, die USA, Japan, Vietnam, Thailand, Indonesien, Deutschland, Südkorea, die Philippinen, Malaysia, die Niederlande, Singapur, die Türkei, Indien, Großbritannien und Russland.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42913414)