Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Spindellager

Mehr Leistung für die Spindel

| Autor / Redakteur: Christian Brecher, Jens Falker und Alexander Hassis / Stefanie Michel

Bild 1: Die Forschung zur Wälzlagerentwicklung für Hauptspindeln zielt darauf ab, neuartige Lagertypen in diesen Spindeln einsetzen zu können.
Bildergalerie: 5 Bilder
Bild 1: Die Forschung zur Wälzlagerentwicklung für Hauptspindeln zielt darauf ab, neuartige Lagertypen in diesen Spindeln einsetzen zu können. (Bild: RWTH Aachen)

Die Hauptspindel und deren Lagerung zählen zu den wesentlichen Komponenten von Werkzeugmaschinen. Deshalb bearbeiten Forscher praxisnahe Fragen, um solche Systeme zu optimieren – darunter den Einsatz von Mehrpunkt-Spindellagern oder die Entwicklung von Kegelrollenlagern für den Spindeleinsatz.

Als Antrieb und Führung des Werkzeugs hat die Hauptspindel in Werkzeugmaschinen eine zentrale Bedeutung für die Leistungsfähigkeit der Gesamtmaschine. Eigenschaften wie die Drehzahleignung oder die Steifigkeit der Spindel wiederum hängen unter anderem stark von den eingesetzten Spindellagern ab. Neben den Entwicklungen zur Verbesserung der Drehzahleignung, die heute den zuverlässigen Betrieb Öl-Luft geschmierter-Spindellager bei n × dm = 2,5 · 106 mm/min ermöglichen, rücken heute auch das Systemverhalten der Spindel und ihrer Lager sowie neue Anwendungen, beispielsweise in Spindeln für sehr hohe Schnittkräfte, in den Fokus.

Für den Industriearbeitskreis „Spindel-Lager-Systeme“ stehen gegenwärtig vier Fragestellungen im Fokus, die mit am WZL entwickelten Prüfständen und Berechnungsprogrammen bearbeitet werden: Fettschmierung von Spindellagern bei höchsten Drehzahlen, Vibrationsverhalten von Motorspindeln, Kegelrollenlager für Hochdrehzahlanwendungen und Spindellager mit Mehrpunkt-Geometrie.

Ergänzendes zum Thema
 
Spindellager im Fokus des WZL
Vortext

Erprobung und Entwicklung von Kegelrollenlagern für den Spindeleinsatz

Im Vergleich zu konventionellen Spindellagern in Schrägkugellager-Bauform weisen Kegelrollenlager gleicher Baugröße eine höhere Steifigkeit und Tragfähigkeit auf. Aus dieser Sicht können Kegelrollenlager eine Alternative sein – vor allem für den Einsatz in Spindeln für die Schwerzerspanung, HPC-Prozesse bei mittleren Drehzahlen und hohen Lasten oder in Anwendungen mit beengten Platzverhältnissen, wo ein Kegelrollenlager mehrere Spindellager ersetzt. Begrenzend wirkt allerdings die im Vergleich zu Spindellagern sehr geringe Drehzahleignung von Standard-Kegelrollenlagern. Die aus der Literatur bekannten und von einzelnen Herstellern angebotenen Konzepte für Hochdrehzahl-Kegelrollenlager sind für den Einsatz in Hauptspindeln nur bedingt geeignet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44058687 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen