Suchen

Messtechnik Messgerät ermittelt die Qualitätskennzahl eines Lasers in weniger als einer Minute

| Redakteur: Udo Schnell

Das Messgerät Beam-Squared ermittelt die Beugungsmaßzahl M2 eines Lasers. Das Gerät kann im automatischen Modus betrieben werden und kann, wie der Hersteller mitteilt, auch in industrieller Umgebung eingesetzt werden.

Firma zum Thema

Beam-Squared besteht aus einer präzisen CCD- oder InGaAs- Matrixkamera, einem Strahlengang sowie der M2-Software.
Beam-Squared besteht aus einer präzisen CCD- oder InGaAs- Matrixkamera, einem Strahlengang sowie der M2-Software.
(Bild: Ophir Spiricon)

Messtechnik – us. Die Beugungsmaßzahl M2 eines Lasers gilt in Forschung und Entwicklung, aber auch im Rahmen des Selected Laser Manufacturing oder der industriellen Fertigung als die entscheidende Kenngröße zur Beurteilung der Laserstrahlqualität. Wie Ophir Spiricon Europe mitteilt, ermittelt das Messgerät Beam-Squared schnell und präzise, wie effektiv der Laserstrahl fokussierbar ist. Aufgrund seines robusten Aufbaus gewährleiste es selbst in industriellen Umgebungen exakte Messungen von Dauerstrich und gepulsten Lasern in weniger als einer Minute.

Im automatischen Modus lässt sich das Messgerät von UV bis zum nahen IR-Bereich sowie für Wellenlängen in der Telekommunikation nutzen; in Kombination mit geeigneten Sensoren aus dem Ophir Produktspektrum analysiert die neuentwickelte M2-Software auch Terahertz- und CO2-Laserstrahlen, heißt es weiter.

Das Messgerät besteht aus einer hochpräzisen CCD- oder InGaAs- Matrixkamera, einem Strahlengang sowie der M2-Software. Die Software erfasst den Angaben zufolge die Kenngrößen der Strahlausbreitung sowohl in X- und Y-Richtung, darunter Durchmesser und Lokation der Strahltaille, Winkeldivergenz, Rayleigh-Längen sowie M2 beziehungsweise K-Zahl oder das Strahlparameter-Produkt sowie Astigmatismus und Asymmetrie.

Um das Strahlverhalten im Fokus nachzuweisen, lassen sich die Laserstrahlen auch zwei- oder dreidimensional darstellen. Insbesondere die Kombination aus dem längeren Strahlengang und dem von Ophir patentierten Ultra-Cal Kalibrier-Algorithmus gewährleiste die ISO11146-Konformität und liefere Messergebnisse in höchster Präzision.

Christian Dini, Senior Director Business Development bei Ophir: „Mit Beam-Squared können sie die Qualität eines Lasers sowohl im Rahmen der Entwicklung als auch bei dessen Anwendung schnell beurteilen. Das System liefert in weniger als einer Minute präzise Messungen, ist äußert robust und arbeitet selbst im 24/7-Schichtbetrieb absolut zuverlässig.“

(ID:44531684)