Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Maschinenfabrik Reinhausen

NC-Fertigung durchgängig vernetzen

15.09.2011 | Redakteur: Peter Königsreuther

Schematische Darstellung der NC-Vernetzung durch MES MR-CM. Bild: Reinhausen
Schematische Darstellung der NC-Vernetzung durch MES MR-CM. Bild: Reinhausen

Die Maschinenfabrik Reinhausen präsentiert auf der EMO Hannover 2011 das Manufacturing-Execution-System (MES) MR-CM, ein Softwarepaket des Unternehmensbereiches Reinhausen CAM. Wie zu erfahren war, organisiere es die Dateneingabe und den Datentransport bei der NC-Fertigung über die gesamte Prozesskette.

Die konventionellen Verfahren kosteten bei der täglichen Datenverarbeitung oft Zeit und damit Produktivität, sagen die Experten. Die MES-Software helfe dem Anwender, brachliegende Einsparpotenziale in diesem Bereich deutlich besser auszuschöpfen. Die Software ist vollständig webbasiert und kompatibel mit Windows-Servern und SAP-Netweaver-Systemen.

MES-System macht Informationsfluss transparent

Das MES MR-CM eliminiert im Prinzip die manuelle Dateneingabe. Der Informationsfluss sei durchgängig und transparent nachzuvollziehen. Durchlaufzeiten werden kürzer und Werkzeugeinstellungen im Vorfeld optimierbar.

Das MES vernetzt dazu das übergeordnete ERP-/PPS-System, mit den direkt am Produktionsprozess beteiligten Schnittstellen wie der NC-Programmierung, der Werkzeugverwaltung, dem Lagersystem, den CNC-Maschinen und der Qualitätssicherung. Das MR-CM soll so zur zentralen Drehscheibe für die Datenverarbeitung und -übermittlung, werden. Die unterschiedlichsten Schnittstellen werden auf diese Weise untereinander verknüpft und können anschließend bidirektional und in Echtzeit miteinander kommunizieren.

Datensätze werden vom MES weitergeleitet und die Ergebnisse zurückgemeldet. So verfüge der User über einen papierlosen Workflow, der auch das Controlling einschließe, so Reinhausen.

Maschinenfabrik Reinhausen auf der EMO Hannover 2011: Halle 25, Stand G32

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 381022 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Roboterintegration in die Industriefertigung

Der Roboter als Komponente und Joker: Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration lesen