Suchen

Klebstoffe Schützender Elektronikklebstoff härtet ohne Wärme aus

| Redakteur: Peter Königsreuther

Eine neue Klebstofffamilie mit geringem Halogengehalt hat Panacol jetzt entwickelt. Der große Vorteil ist, dass die Systeme unter anderem per UV-Licht härten und durch Feuchtigkeit nachreagieren.

Firmen zum Thema

Panacol stellt mit Vitralit UD 8050 eine Generation neuer, mittels UV- oder sichtbarem Licht härtender Klebstoffe auf Acrylatbasis vor, die für die Nachhärtung keine Wärme sondern Feuchtigkeit brauchen. Hier ein Beispiel mit einer transparent-blau eingefärbten Variante.
Panacol stellt mit Vitralit UD 8050 eine Generation neuer, mittels UV- oder sichtbarem Licht härtender Klebstoffe auf Acrylatbasis vor, die für die Nachhärtung keine Wärme sondern Feuchtigkeit brauchen. Hier ein Beispiel mit einer transparent-blau eingefärbten Variante.
(Bild: Panacol)

Speziell für Elektronikanwendungen hat Panacol-Elosol die Klebstoffe der Vitralit-UD-8050-Gattung mit niedrigem Halogengehalt entwickelt, die durch UV-Licht und Feuchte aushärten und somit auch für temperatursensible Komponenten geeignet sind.

Härtet auch in kritischen Zonen sicher aus

Vitralit UD 8050 beschreibt Panacol als einen einkomponentiger Klebstoff auf Acrylatbasis, der in erster Linie als Verkapselung zum Schutz von Elektronikkomponenten auf einer Leiterplatte (PCB) entwickelt wurde. Vitralit UD 8050 kann mit UV-Strahlung oder sichtbarem Licht ausgehärtet werden und wegen der Fähigkeit unter Feuchteeinwirkung nachzuhärten, reagieren auch Bereiche am Bauteil aus, die mit der Lichtstrahlung nicht erreicht werden, wie etwa in Schattenzonen oder tiefer liegende Schichten, erklärt der Hersteller.

Mit Schutzfaktor für empfindliche Elektroniken

Für spezifische Anforderungen gebe es spezielle Varianten: So punkte Vitralit UD 8050 MV F aufgrund seiner strukturviskosen Eigenschaften durch ein verbessertes Fließverhalten und ermögliche die gezielte Dosierung auf einzelne Komponenten. Sein besonders niedriger Halogengehalt schützt elektronische Komponenten vor Korrosion, merkt Panacol an. Zur besseren Prozesskontrolle hat Panacol den Vitralit UD 8050 MV F fluoreszenzmarkiert.

Speedkleber für die Unterhaltungselektronik

Für den Auftrag im Jetting-Verfahren (Strahldrucken) empfiehlt Panaco. die besonders niedrigviskose Variante Vitralit UD 8050 LV. Dieses Klebstoffsystem erleichtert die Dosierung und härtet schnell aus, heißt es. Damit sei Vitralit UD 8050 LV ideal für Anwendungen in der Unterhaltungselektronik, bei denen ein hoher Durchsatz gefragt sei. Standardmäßig ist der Klebstoff transparent und farblos, als Abdeckmasse jedoch auch in blau und als fluoreszierende Variante erhältlich. Andere Farben seien auf Anfrage möglich.

MM

(ID:45764125)