Suchen

Sichere Energieverteilung Vorteile von Sammelschiene und traditioneller Verdrahtung vereint

| Redakteur: Stéphane Itasse

Ein neuartiges Basissystem zur Energieverteilung stellt der Rödentaler Hersteller Wöhner auf der Hannover Messe vom 24. bis 28. April 2017 vor: Das neue Crossboard ist nach Angaben des Unternehmens ein modulares System, mit dem sichere Energieverteilungen bis zu einer Stromstärke von 125 A, insbesondere im Maschinen- und Anlagenbau, schnell und einfach realisiert werden können.

Firmen zum Thema

Die Vorteile eines Sammelschienensystems mit der traditionellen Verdrahtung auf der DIN-Tragschiene kombiniert das neue Crossboard von Wöhner.
Die Vorteile eines Sammelschienensystems mit der traditionellen Verdrahtung auf der DIN-Tragschiene kombiniert das neue Crossboard von Wöhner.
(Bild: Wöhner)

Mit dem Crossboard schafft Wöhner laut eigener Mitteilung ein Basisprodukt, das die Vorteile eines Sammelschienensystems mit der traditionellen Verdrahtung auf der DIN-Tragschiene kombiniert. Das Crossboard wird bereits als komplette Einheit geliefert und lässt sich direkt nach dem Auspacken montieren, mit Komponenten bestücken und einsetzen. Dieses System spart den Anwendern Zeit und Kosten.

Als erweitertes Angebot hat Wöhner für sein Crossboard noch ein Starterkit im Portfolio. Es besteht aus dem Crossboard, der Einspeisung, einer Vielzahl an Adaptern sowie den Hybrid-Motorstarter und dem Hybridschalter. Alle Komponenten des Crossboard-Starterkits sind bereits IEC- und UL-typgeprüft. Crossboard als neues Basissystem steht mit seiner Standardschnittstelle auch anderen Herstellern für ihre Produkte offen, wie Wöhner mitteilt. Diese können dann durch eine Direktkontaktierung einfach auf das Crossboard montiert werden. Alle Komponenten, die auf das Crossboard passen, können auch via Crosslink-Adapter auf den Wöhner-Sammelschienensystemen 30Compact und 60Classic montiert werden.

Wöhner auf der Hannover-Messe 2017: Halle 12, Stand C66

(ID:44626238)