Tox Pressotechnik Zangensortiment eröffnet Konstrukteuren neue Möglichkeiten

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Tox Pressotechnik stellt auf der Messe Euroblech 2010 sein erweitertes Liefer- und Leistungsprogramm von Mini-, Hand-, Maschinen- und Roboterzangen vor. Außerdem gibt es im Bereich der Roboterzangen eine neue Generation an pneumohydraulischen Antriebszylindern der Baureihe Tox-Kraftpaket Typ RZ mit erhöhter Genauigkeit und montagefreundlicher Anflanschung.

Anbieter zum Thema

Damit soll das Lieferprogramm den Konstrukteuren und den Anwendern neue Möglichkeiten der Fertigungsrationalisierung in der Teilefertigung wie in der Baugruppenmontage eröffnen. Insgesamt sechs verschiedenen Typen und weitere Ausführungs- sowie Ausrüstungsvarianten umfasst das Handzangen-Lieferprogramm. Je nach Anforderungen und Einsatzgebiet kann der Kunde zwischen Mini-Handzangen, Handzangen und Flanschzangen wählen. Es sind unterschiedliche Konstruktionen verfügbar, die als freie, mobile Handzange, stationäre Maschinenzange oder selbst im Roboterbetrieb geführt werden können.

Zangen mit hydraulischer Versorgung ermöglichen einfache Handhabung

Um auch schwierige Bauteile, die etwa durch begrenzte Zugänglichkeit gekennzeichnet sind, rationell bearbeiten zu können, gibt es zudem verschiedenste Bügelausladungen und Varianten im Arbeits- und Werkzeugbereich. Je nach Ausführung der Zangenaufhängung und Drehdurchführung ist die hydraulische Versorgung integriert, wodurch eine einfache Handhabung gewährleistet wird.

Eine spezielle Ausführung der Mini-Handzange stellt die klappbare Version dar, denn diese ermöglicht dank der X-(Klapp-)Auslegung den Zugang zu schwierigen Bearbeitungs- und Clinchpositionen und weist überdies aufgrund der Werkzeugöffnung von maximal 6 mm einen sehr guten Bedienerschutz auf, so der Hersteller.

Clinchzange mit Einhandbedienung auf der Euroblech 2010

Ähnlich konzipiert sind die X-Handzangen mit der Clinch- beziehungsweise mit der Bearbeitungsrichtung senkrecht zur Antriebsachse. Bei Einhandbedienung mit integrierter Griffauslösung beträgt die Werkzeugöffnung ebenfalls 6 mm, bei Zweihandbedienung ist eine Werkzeugöffnung bis maximal 30 mm möglich.

Eine Sonderstellung nimmt die Handzange vom Typ CMH 01.45 ein, die ursprünglich für den Klima- und Luftkanalbau konstruiert wurde; aufgrund ihrer Klappfunktion soll sie jedoch multifunktional anwendbar sein. Abgerundet wird das Programm mit der Flanschzange, die laut Hersteller als sehr kompakte Einheit gestaltet ist und es möglich macht, mit festem Stempel und fester Matrize Blechteile mit kleinsten Flanschen zu clinchen.

Zylinder als Antriebssysteme für Handzangen

Als Antriebssysteme für die unterschiedlichen Handzangen kommen verschiedene Zylinder aus dem Programm des Herstellers zum Einsatz. Die pneumohydraulischen Antriebszylinder aus dem Tox-Kraftpaket-System KT beispielsweise arbeiten mit getrenntem Antriebszylinder und Druckübersetzer; dabei kann ein Druckübersetzer mehrere Antriebszylinder versorgen. Mit dem hydraulischen Zylinder HZ 40 ist zudem ein Antrieb verfügbar, der, in einer Mini-Zange verbaut, den schnellsten und günstigsten „Weg zur Zange“ bietet, heißt es.

Tox Pressotechnik auf der Euroblech 2010: Halle 13, Stand B88

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:363115)