MPDV Mikrolab Aus dem MES-Cockpit heraus die Fertigung mit Kennzahlen steuern

Redakteur: Dietmar Kuhn

Auf der Hannover-Messe 2008 stellt MPDV Mikrolab GmbH zahlreiche neue Funktionen innerhalb des Manufacturing-Execution-Systems Hydra vor. Hervorzuheben sind dabei insbesondere die Erweiterungen in den Bereichen Maschinendaten, Werkzeug-/Ressourcenmanagement und Prozessdaten, die den Hydra-Anwendern innerhalb des neuen Releases 7.2 seit kurzem zur Verfügung stehen.

Firmen zum Thema

Das neue MES-Cockpit ist eine browserbasierte Applikation die aus dem MES-Hydra wichtige Kennzahlen zur Beurteilung der aktuellen Situation in der Fertigung ermittelt. Bild: MPDV
Das neue MES-Cockpit ist eine browserbasierte Applikation die aus dem MES-Hydra wichtige Kennzahlen zur Beurteilung der aktuellen Situation in der Fertigung ermittelt. Bild: MPDV
( Archiv: Vogel Business Media )

Besondere Highlights sind die neuen, flexibel konfigurierbaren Visualisierungs- und Auswertefunktionen, die sich sehr leicht an die Bedürfnisse der Anwender anpassen lassen. Erwähnenswert ist auch das neue MES-Cockpit, eine browserbasierte Applikation, die auf den Detaildaten aus dem MES Hydra oder anderen Systemen beziehungsweise Datenbanken aufsetzt, um daraus wichtige Kennzahlen zur Beurteilung der aktuellen Situation in der Fertigung zu ermitteln, Engpässe und Abweichungen von den Planwerten aufzuzeigen und für alle Unternehmensbereiche detaillierte Auswertungen bereitzustellen. Außerdem zeigt MPDV mit der neuen Produktlinie xMES, wie MES-Funktionen nahtlos in die SAP-Infrastruktur auf Basis des NetWeavers eingebettet werden können. xMES garantiert den direkten Datenfluss zwischen den Fertigungseinrichtungen und den SAP-Applikationen, stellt bei Bedarf aber auch Echtzeit-Darstellungen zu Produktionsdaten in SAP-Dashboards zur Verfügung.

MPDV Mikrolab GmbH, Halle 17, Stand B60

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:250127)