Suchen

10 Jahre FiT – Frauen in technischen Berufen

Ford fördert Ausbildung von Mädchen in technischen Berufen

| Redakteur:

Eine Ausbildung in einem technischen Beruf? Viele Mädchen können sich das immer noch nicht vorstellen. Oft liegt das auch daran, dass sie nicht auf die Idee kommen, sich mit den Berufsbildern zu beschäftigen. Genau hier setzt ein Programm der Kölner Ford-Werke an, das mittlerweile bemerkenswerte Erfolge erzielt.

Firmen zum Thema

Hat sich schon als Kind für Technik interessiert: Daniela Rauhut macht jetzt eine Ausbildung zur Elektronikerin und möchte später einmal in die Entwicklungsabteilung von Ford. Bild: Gesamtmetall
Hat sich schon als Kind für Technik interessiert: Daniela Rauhut macht jetzt eine Ausbildung zur Elektronikerin und möchte später einmal in die Entwicklungsabteilung von Ford. Bild: Gesamtmetall
( Archiv: Vogel Business Media )

Birgit Kendziora würde gerne das Fernsehprogramm ändern. Dieser Wunsch ist im Grunde genommen nichts Besonderes, vielen Menschen geht es ähnlich. Aber ihr geht es weniger um die eigene Unterhaltung, sondern um die Vorbildwirkung. „Wenn einige der Hauptdarstellerinnen in den vorabendlichen Seifenopern und Telenovelas technische Berufe hätten“, ist sich die Koordinatorin für Aus- und Weiterbildung bei der Kölner Ford-Werke GmbH sicher, „gäbe es viel mehr Mädchen, die sich für diese Berufe interessieren würden – hier könnte das Fernsehen wirklich von großem Nutzen sein.“

Mädchen entscheiden sich noch immer gegen die Technik

Derartige Vorbilder sind in der Öffentlichkeit aber leider Mangelware. Diese und andere Umstände führen in Deutschland dazu, dass sich Mädchen nach wie vor bei ihrer Ausbildungs- und Studienwahl eher gegen technische Berufsfelder oder Studienfächer entscheiden – und das, obwohl sie meist bessere Schulabschlüsse haben. Die Statistiken der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass mehr als die Hälfte der jungen Frauen ihren zukünftigen Beruf aus nur zehn verschiedenen Ausbildungsberufen im dualen System wählt – darunter ist kein einziger naturwissenschaftlich-technischer.

Seit Jahren informieren die Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie vor allem auch junge Mädchen über die Berufe und die Perspektiven in den technischen Berufen. Bei Ford feiert in diesem Jahr ein Programm Geburtstag, das vor zehn Jahren als Pilotprojekt begann und mittlerweile beim Kölner Autobauer zu einer festen und wichtigen Institution geworden ist. „FiT – Frauen in technischen Berufen“ wurde im Herbst 1999 als Kooperationsprojekt mit dem Schulverwaltungsamt der Stadt Köln ins Leben gerufen, um den Frauenanteil in technischen Berufen zu erhöhen und auf diesem Wege qualifizierten Nachwuchs zu sichern. Den Schülerinnen soll im Rahmen des Programms vor allem deutlich gemacht werden, dass das Spektrum an Berufen wesentlich größer ist, als sie in der Regel denken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 327067)