Bearbeitungszentren Komplexe Teile in hoher Präzision fertigen

Anbieter zum Thema

Da wo andere hinsichtlich Geometrie, Komplexität und Präzision abwinken, beginnt bei der Heppler Group das Produktportfolio. Ohne intensives Benchmark vertraut man dabei seit Jahren auf die Maschinen von Heller.

Beim Unternehmen Heppler konzentriert man sich auf anspruchsvolle Teile in höchster Präzision. Hinsichtlich der Werkstoffe deckt man nahezu das gesamte Spektrum ab.
Beim Unternehmen Heppler konzentriert man sich auf anspruchsvolle Teile in höchster Präzision. Hinsichtlich der Werkstoffe deckt man nahezu das gesamte Spektrum ab.
(Bild: Heller )

Beim Unternehmen Heppler geht man nicht an die Leistungsgrenzen der Maschinen, sondern konzentriert sich vielmehr auf geometrisch anspruchsvolle Teile in höchster Präzision. Mit dem Produktportfolio wird das gesamte Spektrum an Werkstoffen abdeckt, von legierten Stählen über Aluminium bis hin zu den verschiedensten Kunststoffen. Deshalb stehen bei Geschäftsführer Dieter Heppler seit Jahrzehnten Präzision, Reproduzierbarkeit bzw. Maßhaltigkeit und Zuverlässigkeit bei Investitionen in Bearbeitungszentren an erster Stelle. Das Vertrauen in Bearbeitungszentren von Heller ist so bei ihm über Jahrzehnte gewachsen.

Die ersten Erfahrungen mit Heller machte man bereits 2007 mit dem 4-Achs-Bearbeitungszentrum MCi 16. Und seit 2010 ist der Heller Maschinenpark auf insgesamt sieben 4-Achs-Bearbeitungszentren des Maschinentyps H 2000 gewachsen. Interessant dabei ist die Tatsache, dass auf den Maschinen zwar auch Stahl und Kupfer, aber überwiegend Aluminium bearbeitet wird. Speziell für die Fertigung von Aluminiumbauteilen wurde 2017 in Spaichingen in zwei Bearbeitungszentren H 2000 inklusive einer Automation von Fastems investiert. Eine Investition, die zunächst nicht unbedingt mit den Heller Genen oder den vermeintlich notwendigen hohen Drehzahlen vereinbar ist. Dieter Heppler sieht das allerdings völlig anders:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern
Mit den H 2000 erreichen wir Drehzahlen von 18.000 Umdrehungen pro Minute, das ist vollkommen ausreichend, denn was bringen Drehzahlen von 40.000 Umdrehungen pro Minute, wenn man dafür keine entsprechende Steuerung hat. Die gängigen Standardsteuerungen sind für diese hohen Geschwindigkeiten einfach zu langsam.

Dieter Heppler, Geschäftsführer Heppler Group

„Wir suchen die Präzision. Dafür brauchen wir stabile Maschinen und da sind wir bei Heller genau richtig. Außerdem hat jede Maschine einen gewissen Wärmegang. Die H 2000 sind hier nicht nur schnell in einem stabilen Temperaturbereich, sondern selbst starke Schwankungen der Umgebungstemperatur haben keinen Einfluss auf die Präzision. Wir erreichen damit, auch ohne optionale Erweiterungen, kontinuierlich zwei hundertstel Millimeter. Die H 2000 sind kompakt, schnell und genau. Das ist es, was für uns zählt“, so Heppler weiter. Sein Sohn Patrick Heppler sieht diese Präzision in Verbindung mit den vermeintlich notwendigen Benchmarks aber noch unter einem anderen Aspekt:

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Musterwerkstücke bei einigen Maschinenherstellern problemlos und einwandfrei gefertigt werden. In der Praxis hat sich dann aber gezeigt, dass es nicht so problemlos läuft. Bei den Bearbeitungszentren von Heller oder auch dem Palettensystem von Fastems wissen wir inzwischen, wo man „drehen“ muss, damit es passt.

Patrick Heppler, Heppler Group

Nun verfügt die Heppler Group neben dem Hauptsitz in Spaichingen noch über zwei weitere Niederlassungen. Während in Bergkirchen die Montage-Technik beheimatet ist, konzentriert man sich beim Unternehmen Kuder in Herrenberg auf CNC-Technik. Alle Maschinen, die in Herrenberg stehen, sind eins zu eins hinsichtlich des Maschinentyps in Spaichingen verfügbar. So werden, wenn notwendig, Kapazitäten verlagert, können gegenseitig Mitarbeiter, Programme oder auch Vorrichtungen getauscht werden. Der Vorteil dabei ist, dass alle Maschinen zu den jeweiligen Werkstücken passen. Das Heller Gen „Produktivität“ hat also auch in Spaichingen bzw. Herrenberg einen hohen Stellenwert. Mit drei Schichten, an 6 Tagen in der Woche, kommt man bei Losgrößen von 50 bis 500 Stück und zahlreichen wiederkehrenden Bauteilen auf über 6.000 Spindelstunden im Jahr. Heller gewährt eine technische Verfügbarkeit der Bearbeitungszentren nach VDI-Richtlinie 3423 von 95 Prozent.

WISSENSFORUM ZERSPANUNG

Branchentreff für Praktiker und Entscheider

Antworten auf aktuelle Herausforderungen in der Zerspanung geben führende Werkzeughersteller, namhafte Maschinenbauer und Forschungseinrichtungen auf dem Wissensforum des MM Maschinenmarkt. Erleben Sie ein spannendes Programm rund um Vorträge und Workshops zu aktuellen Trends, die Ihre Prozesse auf ein neues Level heben. Die Veranstaltung richtet sich branchenübergreifend an Fach- und Führungskräfte aus produzierenden Unternehmen, Werkzeug- und Maschinenherstellern, Dienstleistern im Zerspanungsbereich sowie Hochschulen & Forschungseinrichtungen.

Ein anderer Punkt in diesem Zusammenhang ist allerdings die Automatisierung. Hier begrüßt man es in Spaichingen, dass Heller mit STS aktuell auch eigene Automationssysteme anbietet. Ein erster Paletten-Rundspeicher mit 14 Paletten ist bereits in der Niederlassung in Herrenberg installiert. Ein Aspekt, der Heppler überzeugt: „Natürlich würden wir die Automatisierung gerne vorantreiben aber uns sind aus Platzgründen Grenzen gesetzt. Bis auf die beiden Maschinen am Fastems ist ja auch jede Maschine mit einem Rundspeicher ausgerüstet. Unabhängig davon, hätte Heller schon früher eigene Automationssysteme angeboten, würden hier sicher mehr Maschinen von Heller stehen. Unser nächstes Bearbeitungszentrum von Heller werden wir deshalb sicher mit einem STS-Paletten-Rundspeicher ordern.

(ID:48485405)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung