Feldkommunikation Natlose Verbindung aller IO-Link-Class-A-Sensoren

Quelle: Pressemitteilung

Hilscher hat sein IO-Link-Wireless-Portfolio erweitert und bietet ab sofort die Net-Field-Device-IO-Link-Wireless-Bridge an.

Anbieter zum Thema

Der neue IO-Link-Wireless-Master baut auf dem bestehenden IO-Link-Standard nach IEC 61131-9 auf
Der neue IO-Link-Wireless-Master baut auf dem bestehenden IO-Link-Standard nach IEC 61131-9 auf
(Bild: Hilscher)

Die neue Bridge verbindet nahtlos alle IO-Link-Class-A-Sensoren mit einem IO-Link-Wireless-Master Ihrer Wahl und bindet sie so in moderne Real-Time-Ethernet-Systeme ein.

Die Lösung soll eine zuverlässige Echtzeitkommunikation mit Übertragungszyklen von bis zu 5 ms bieten bei einer drahtlosen Reichweite der Punkt-zu-Punkt-Kommunikation von bis zu 10 m. Dabei werden Kabelaufwände und potenzielle Fehlerquellen, z.B. durch Kabelbrüche, minimiert. Anwender erhalten bei der Implementierung professionellen Software-Support durch Hilscher, darunter auch Tools zur Konfiguration der IO-Link-Geräte.

Der neue IO-Link-Wireless-Master baut auf dem bestehenden IO-Link-Standard nach IEC 61131-9 auf und erlaubt die Anbindung von insgesamt 16 Sensoren und Aktoren. Anwender können den Master derzeit in Profinet, Ethernet/IP oder Ether-CAT-Netzwerken nutzen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48239105)