Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Kleingehäuse

Peltier- und Energiespar-Kühlgeräte steigern Wirkungsgrad und senken Energieverbrauch

19.08.2008 | Autor / Redakteur: Michael Maage / Reinhold Schäfer

Der Thermoelectric Cooler soll im Bereich der System-Klimatisierung von Bedien- und Kleingehäusen einen neuen Standard für Energieeffizienz setzen. Bild: Rittal
Der Thermoelectric Cooler soll im Bereich der System-Klimatisierung von Bedien- und Kleingehäusen einen neuen Standard für Energieeffizienz setzen. Bild: Rittal

Um Klimaschutz und Energiekostenersparnis gleichermaßen zu erreichen, widmet sich Rittal schon seit Jahren der kontinuierlichen Steigerung des Wirkungsgrades der Kühltechnologie. Auf der Hannover-Messe 2008 zeigte der Gehäuse- und Schaltschrankhersteller neue, hocheffiziente Klimageräte wie Peltier- und Energiespar-Kühlgeräte.

Die Peltiertechnik zum Kühlen oder Heizen zu verwenden, ist nicht neu. Über den mit der Stromrichtung umkehrbaren Effekt lässt sich, beispielsweise mit mobilen Kühl-Wärmeboxen, der Komfort im Freizeitbereich steigern.

Ein Manko bei technischen Anwendungen zur Elektronikkühlung waren bisher allerdings – außer der massiven Bauform und dem hohen Gewicht – der schlechte Wirkungsgrad und ein hoher Preis. Mit neuen Peltier-Kühlgeräten von Rittal sind diese Nachteile – und einige mehr – jetzt allerdings überwunden.

Peltiertechnik ermöglicht leichtgewichtige Kühlgeräte

Bild 1: Durch den Einbau in das Gehäuse trägt das energieeffiziente Kühlgerät nur wenige Millimeter auf und stört dadurch weder Ästhetik noch die Bewegungsfreiheit am Tragarmsystem.
Bild 1: Durch den Einbau in das Gehäuse trägt das energieeffiziente Kühlgerät nur wenige Millimeter auf und stört dadurch weder Ästhetik noch die Bewegungsfreiheit am Tragarmsystem.

Unter dem Namen „Thermoelectric Cooler“ präsentierte Rittal auf der Hannover-Messe 2008 eine Neuheit im Bereich der System-Klimatisierung. Die auf Peltiertechnik basierenden leistungsstarken und leichtgewichtigen Kühlgeräte stellen derzeit die effizienteste Art der Klimatisierung von Bedien- und Kleingehäusen dar (Bild 1).

Die thermoelektrischen Kühlgeräte mit 100 W Kühlleistung überraschen durch ihre Leichtbauweise. Erreicht wurde diese durch einen neuen Ansatz bei der Entwicklung, der sowohl eine sehr fortschrittliche Technik der Peltierelemente selbst nutzt als auch konsequent in allen Belangen auf die Anwendung hin optimiert ist.

Ergänzendes zum Thema
 

Als Wärmepumpe und Generator nutzbar

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 262587 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen