Suchen

Fußsschutz Sicherheitsschuh mit Sicherheitsstandard ESR

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Würth Modyf bringt ein weiteres Modell der Sicherheitsschuhe der Serie Stretch X auf den Markt.

Firmen zum Thema

Wie alle bisherigen Schuhe aus der Reihe Stretch X , ist auch der Electirc metallfrei und mit flexiblen Cordura-Stretch-Einsätzen ausgestattet.
Wie alle bisherigen Schuhe aus der Reihe Stretch X , ist auch der Electirc metallfrei und mit flexiblen Cordura-Stretch-Einsätzen ausgestattet.
(Bild: Würth Modyf)

Der neue Sicherheitsschuh Stretch X Electric von Würth Modyf ist mit Sicherheitsstandard ESR ausgestattet. Die Sohle des Schuhs weist einen hohen elektrischen Widerstand auf und ist daher in der Lage, seinen Träger vor freier Elektrizität zu schützen, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. Der Sicherheitsschuh des Standards ESR (Equivalen Series Resistance) ist beispielsweise für Elektriker sowie alle Handwerker, die in den betroffenen Bereichen arbeiten, geeignet.

Wie alle bisherigen Schuhe aus der Re Stretch X ihe, ist auch dieser metallfrei und mit flexiblen Cordura-Stretch-Einsätzen ausgestattet. Für alle Einlagenträger ist der Stretch X Electric außerdem nach DGUV 112-1914 zertifiziert.

Der Unterschied zum ESD Sicherheitsschuh

Antistatische beziehungsweise ESD Sicherheitsschuhe bieten zwar einen akzeptablen Schutz bei kleineren Stromgefahren, wie zum Beispiel bei Arbeiten an Steckdosen mit geringer Spannung, aber sie haben nicht denselben hohen Sicherheitsstandard wie spezielle ESR-Schuhe, wie es weiter heißt.

Der Stretch X Electric ist gemäß der kanadischen Norm CAN/CSA Z195-09 geprüft – und zwar bei 18.000 Volt / 60 Hz für eine Minute.

(ID:46015629)