Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Unitronic

Ultraschallsensoren für den Einsatz in verschiedenen Bereichen

| Redakteur: Udo Schnell

Übersicht über die Ultraschallsensoren von Pro-Wave, die Unitronic anbietet.
Bildergalerie: 1 Bild
Übersicht über die Ultraschallsensoren von Pro-Wave, die Unitronic anbietet. (Bild: Unitronic)

Unitronic hat Ultraschallsensoren des taiwanesischen Herstellers Pro-Wave im Programm. Laut Unitronic sind die Sensoren für vielfältige Anwendungen geeignet, bespielsweise die Medizintechnik oder die Robotik.

Sensorik – us. Unitronic hat auf der Sensor + Test Ultraschallwandler des taiwanesischen Herstellers Pro-Wave vorgestellt. Das Produktspektrum umfasst den Angaben zufolge Transducer für den Betrieb in der Luft und im Wasser, separate Ultraschall-Sender und -Empfänger in offener oder geschlossener Bauform, kombinierte Pulse-Transit-Wandler sowie Ultraschallsensormodule. Wie das Unternehmen mitteilt, kommen die Produkte sowohl bei drahtlosen Steuerungssystemen, in der Robotertechnik, in Bewegungsmeldern als auch bei Einbruch-Alarmanlagen zum Einsatz. Ferner seien sie für Abstandsmessgeräte für lange und kurze Distanzen, für Echolote, für Kfz-Rückfahrhilfen sowie für die Medizintechnik geeignet.

Die offenen Standard-Transducer vom Typ S bestehen aus einer piezoelektrischen Keramikscheibe, die am Knotenpunkt ihrer Grundresonanzfrequenz aufgehängt ist. Aufgrund dieses ganz speziellen Aufbaus kann eine extrem hohe Empfindlichkeit und ein großer Schalldruck erreicht werden. Darüber hinaus lässt sich die Bandbreite vergrößern und eine außergewöhnliche Stabilität in einem weiten Temperatur- und Feuchtigkeitsbereich erzielen, heißt es weiter. Die mit einer Frequenz von 40 MHz arbeitenden Wandler seien extrem stabil in ihrer elektrischen und mechanischen Charakteristik. Gerade aufgrund dieser Eigenschaften und der Unempfindlichkeit gegen Vibrationen sei die Standardversion S auch entsprechend einem Doppler-Bewegungsdetektor einsetzbar.

Speziell für Applikationen im Freien oder in staubiger Umgebung eignen sich, so Unitronic weiter, die gekapselten Standard-Bauformen E. Die Transducer sind in einem Metallgehäuse mit integrierter Metallmembrane untergebracht, ihre Rückseite ist mit Harz abgedichtet.

Zwei unterschiedliche Gruppen von Wandlern, die Open-Pulse-Transit- Versionen (PT) und die gekapselten Pulse-Transit-Typen (EP), beinhalten die gedämpften Pulse-Transit-Transducer von Pro-Wave. Die Ultraschallwandler wurden den Angaben zufolge speziell für Echo-Range-Systeme konzipiert, die eine kurze Nachschwingzeit, sogenanntes Ringing, erfordern. Typische Applikationen seien beispielsweise im Bereich Abstandsmessung oder Einparkhilfen im Automotive-Bereich.

Abgerundet wird das Produktportfolio laut Unitronic durch den Ultraschallsensormodul US040015, der Messdaten über eine maximale Entfernung von 1,5 m aufnehmen kann. Mit einem Durchmesser von 22 mm und einer Länge von 47 mm lässt sich das Modul praktisch überall flexibel einbauen. Der Messwertaufnehmer benötigt drei Anschlüsse für Spannungsversorgung, Ground und den bidirektionalen Ein-/Ausgang. Das asymmetrische Strahlungsmuster überstreicht circa ±80° horizontal und ±40° vertikal. Der Ultraschallsensor basiert auf dem von Pro-Wave auch als Einzelbauteil angebotenen Sonar-Ranging-IC PW0268, das bei einer Betriebsspannung von 6 bis 10 VDC arbeitet. Aufgrund der integrierten variablen R/C-Oszillatoren ist die Resonatorfrequenz praktisch unabhängig von auftretenden Temperaturänderungen. Über den Fix Gain-Verstärker lässt sich die Empfindlichkeit des ICs variieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44663141 / Sensoren & Aktoren)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen