Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Frequenzumrichter

Umrichter für leistungsfähige Motorregelung

| Redakteur: Stefanie Michel

Der Mittelspannungsfrequenzumrichter ACS6080 ist mit der prädiktive Pulsmusterregelung (Model Predictive Pulse Pattern Control oder MP3C) ausgestattet.
Der Mittelspannungsfrequenzumrichter ACS6080 ist mit der prädiktive Pulsmusterregelung (Model Predictive Pulse Pattern Control oder MP3C) ausgestattet. (Bild: ABB/BEAT BASCHUNG)

ABB bringt den Mittelspannungsfrequenzumrichter ACS6080 für kritische Anwendungen auf den Markt. Das neue Gerät verfügt über eine neue Regelungstechnik, die in anspruchsvollen Prozessen in der Bergbau-, Metall- oder Schifffahrtsindustrie eine leistungsfähige Motorregelung ermöglicht.

Bisher war eine Ausrüstung mit mehreren Geräten nötig, um hohe Performance und exzellente Qualität der Leistung zu erzielen. Diese Zunahme an Komponenten kann sich jedoch nachteilig auf die Betriebszuverlässigkeit auswirken. Der ACS6080 basiert auf der gleichen Hardware wie sein Vorgänger ACS6000, wurde jedoch um die neue prädiktive Pulsmusterregelung (Model Predictive Pulse Pattern Control oder MP3C) erweitert.

Die MP3C-Technologie von ABB vereint die prädiktive Regelung mit optimierten Pulsmustern, um die Halbleiter zu modulieren. Das bedeutet: Die Regelung findet im Hinblick auf Dynamik, Effizienz und harmonische Verzerrung den perfekten Kompromiss und kann somit zu jedem Zeitpunkt den besten Motorbetriebspunkt antizipieren, so der Hersteller.

Frequenzumrichter trägt zur Senkung der Betriebskosten bei

Die neue Regelung ermögliche es Systemintegratoren und Anlagenbetreiber, die Stabilität zu erhalten und durch den Einsatz kleinerer Frequenzumrichter oder kleinerer Motoren gleichzeitig die Investitions- und Betriebskosten zu senken. Aufgrund der hohen Leistungsfähigkeit des einzelnen Leistungsmoduls des ACS6080 reduziere sich der Platzbedarf um bis zu 20 %. Der Umrichter soll gleich zweifach zur Senkung der Betriebskosten beitragen: Zum einen sei der ACS6080 energieeffizienter als andere Regelungslösungen, zum anderen führe die geringere mechanische und thermische Belastung der Ausrüstung zu reduzierten Wartungskosten und einer längeren Nutzungsdauer der Komponenten.

Der Frequenzumrichter bietet umfassende E/A-Konnektivität und unterstützt alle gängigen Feldbusprotokolle, was die Integration in bestehende Systeme und Prozesse erleichtert. Er ist mit den ABB Ability Condition Monitoring Services kompatibel, sodass Kunden an jedem Ort Echtzeitdaten über den Zustand und die Leistung der überwachten Anlagen abrufen können.

Regelung aller AC-Motoren ohne unterschiedliche Software möglich

Wie der Hersteller angibt, garantiert der neue Frequenzumrichter aufgrund des lichtbogenbeständigen Designs und der zertifizierten Sicherheitsfunktionen ein hohes Maß an Sicherheit für Mensch und Ausrüstung. Der ACS6080 basiert auf der einheitlichen Frequenzumrichter-Architektur von ABB, was eine schnelle Inbetriebnahme und Überwachung ermöglicht. Sobald Anwender sich mit der Nutzung eines Frequenzumrichters vertraut gemacht haben, können sie auch jeden anderen Umrichter aus dem ABB-Portfolio bedienen.

Alle Arten von AC-Motoren, einschließlich Asynchron-, Synchron- und Permanentmagnetmotoren, können geregelt werden, ohne unterschiedliche Software zu benötigen. Der ACS6080 kann auf jede Anwendung in der Schwerindustrie abgestimmt werden und deckt einen Leistungsbereich von 5 bis 36 MW ab.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45940924 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen