Suchen

Wöhner Variables Sammelschienensystem 30Compact lässt sich mit System 60Classic kombinieren

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Das Sammelschienensystem 30Compact von Wöhner kombiniert die Variabilität und den Systemgedanken aus dem bewährten System 60Classic mit reduziertem Platzbedarf durch eine geringe Bauhöhe. Es ist ideal für den Maschinen- und Anlagenbau.

Firmen zum Thema

Sammelschienenadapter für den Maschinen- und Anlagenbau.
Sammelschienenadapter für den Maschinen- und Anlagenbau.
(Bild: Wöhner)

Die 3-polige Ausführung des Systems 30Compact ist mit der Bauhöhe von 160 mm für den Leistungsbereich bis 360 A geeignet. Es lässt sich sogar mit Komponenten aus dem bestehenden System 60Classic kombinieren, so der Hersteller. Daher habe der Anlagenbauer vielfältige Möglichkeiten bei der Anlagenplanung. Für sicherungslose Abgänge stehen Sammelschienenadapter bis 32 und 63 A zur Verfügung. Sie sollen die mechanische Befestigung und sichere Kontaktierung von Motorstarterkombinationen ermöglichen. Die verschiebbare Tragschiene (5 auf 10 mm und zurück) sowie temperaturbeständige AWG-Leitungen sind die Hauptmerkmale dieser Sammelschienenadapter, heißt es weiter. Die Komponenten der sicherungslosen Ausführungen sind UL gelistet.

Sicherungsbehaftete Abgänge können laut Hersteller durch den Trenner NH000 bis 125 A realisiert werden.

Die 4- und 5-polige Variante des Systems 30Compact kommt in der Gebäudetechnik und bei Kleinverteilern zum Einsatz. Dabei sind Anwendungen mit 12 × 5 mm Flachschienen bis 200 A möglich. Durch den gleichen Sammelschienenträger wie bei der dreipoligen Ausführung, mit zusätzlichen PE- und N-Schienen zwischen den Phasen, bleibt das Einbaumaß von 160 mm erhalten. Die Hauptkomponente ist der 1-polige, 18 mm breite, modulare Sammelschienenadapter für Sicherungsautomaten bis 63 A. Der Potenzialabgriff ist auf den drei Außenleitern L1, L2, L3 sowie N frei wählbar. Über Verbinder können mit dem Sammelschienenadapter mehrpolige Gruppen mit unterschiedlicher Kontaktierung hergestellt werden. Auch eine mechanische Verrastung mit den PE- beziehungsweise N-Modulen sei möglich.

Das Anschluss-Set 5-polig ermöglicht den Anschluss der Phasen L1, L2 und L3 auf einer Baubreite von 60 mm. Mit dem kombinierten Modul N und PE benötige der Anschluss aller Kabel (bis 120 mm²) lediglich 90 mm Breite. Dies führe zu einer Platzersparnis von 40 % im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen.

Wöhner stellt vom 25. bis 27. November 2014 auf der SPS IPC Drives in Nürnberg in Halle 9 am Stand 9-330 aus.

Weitere Informationen: Wöhner GmbH & Co. KG

www.woehner.com

(ID:43068744)