Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

SLM Solutions auf der EMO Hannover

Beratung für Einsteiger

| Redakteur: Simone Käfer

Auf der EMO Hannover 2019 berät SLM Solutions Einsteiger in die Additive Fertigung.
Auf der EMO Hannover 2019 berät SLM Solutions Einsteiger in die Additive Fertigung. (Bild: ©wolfram schroll)

Wie man in die metallische Additive Fertigung einsteigt, stellt SLM Solutions auf der EMO Hannover 2019 vor.

Am Messestand der Lübecker können Besucher nicht nur eine laufende Maschine begutachten, auch Werkstoffe, Services und Beratungsdienstleistungen von SLM Solutions werden vorgestellt. Zudem verspricht das Unternehmen ein attraktives Vortragsprogramm auf dem Messestand.

Damit ihre Kunden einen langfristigem Erfolg mit der SLM-Technik haben, arbeiten die Experten von SLM Solutions in jeder Phase des additiven Fertigungsprozesses mit dem Anwender zusammen und bieten umfassende Unterstützung entlang der gesamten Prozesskette. Wie genau diese Unterstützung aussehen und wie der Einstieg in die SLM-Technik gelingen kann, werden Additive-Manufacturing-Experten auf einer Präsentationsfläche am Stand im Rahmen informativer Vorträge verdeutlichen.

Teil des Vortragsprogramms sind auch Customer Success Stories aus verschiedenen Branchen, in denen Maschinen von SLM Solutions eingesetzt werden. Dazu gehören die Luft- und Raumfahrt, die Automobilindustrie, die Energieindustrie, der Werkzeugbau und die Medizin- und Dentaltechnik. Zur Veranschaulichung zeigt das Unternehmen Anwendungsbeispiele am Messestand, wie ein monolithisches, 3D-gedrucktes Raketentriebwerk mit einer integrierten funktionellen Strukturkühlung oder das weltweit erste additive gefertigte Serien-Drehwerkzeug für die Zerspanungsindustrie von Arno Werkzeug.

Sie finden SLM Solutions, in Halle 9 an Stand I06.

Im SLM-Verfahren entstand ein Triebwerk in wenigen Tagen

3D-Metalldruck

Im SLM-Verfahren entstand ein Triebwerk in wenigen Tagen

04.07.19 - Eine durchdachte Kühlung, konsequenter Leichtbau und ein schwer zerspanbarer Werkstoff – ein Fall für die Additive Fertigung. Mit dem SLM-Verfahren entstand ein monolithisches Triebwerk in kurzer Zeit. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46094895 / Additive Fertigung)

Themen-Newsletter Additive Fertigung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen