Suchen

SPS 2019

Das sind die Neuheiten aus der Antriebstechnik auf der SPS

Seite: 2/14

Firmen zum Thema

Faulhaber: Effiziente Getriebe-Familie mit zahlreichen Untersetzungsverhältnissen

Die Planetengetriebe GPT sind mit Durchmessern von 22, 32 und 42 mm erhältlich.
Die Planetengetriebe GPT sind mit Durchmessern von 22, 32 und 42 mm erhältlich.
(Bild: Dr. Fritz Faulhaber)

Die neue Planetengetriebe-Familie GPT soll sich durch kompakte Abmessungen, ein hohes Drehmoment und feinste Abstufungen der zahlreichen Untersetzungsverhältnisse auszeichnen. Sie ist extrem robust und toleriert häufige sowie plötzliche Lastwechsel. Die Getriebe arbeiten mit hoher Effizienz, lassen sich mit vielen unterschiedlichen Motoren kombinieren und ermöglichen verschiedene Wellenkonfigurationen.

Die rein metallenen GPT-Getriebe erreichen Leistungswerte, die mit denen deutlich teurerer Technologien, die etwa keramische Komponenten nutzen, vergleichbar seien. Die Getriebe sind mit Durchmessern von 22, 32 und 42 mm erhältlich. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen wurde die Eingangsdrehzahl auf über 10.000 min-1 mehr als verdoppelt. Bei intermittierendem Betrieb kann sie bis zu 20.000 min-1 betragen.

Die Serie 42GPT kann ein intermittierendes Drehmoment von bis zu 25 Nm erreichen, bei einer Länge von nur 71 mm. Laut Hersteller sind die GPT-Getriebe auf große Robustheit ausgelegt und tolerieren sowohl ständige als auch abrupte und starke Lastwechsel. Zugleich seien sie deutlich kürzer als andere Modelle mit dem gleichen Durchmesser.

Übersicht der Planetengetriebe von Faulhaber

Planetengetriebe für die präzise Positionierung

Die neuen Planetengetriebe wurden komplett aus Metall gefertigt.
Die neuen Planetengetriebe wurden komplett aus Metall gefertigt.
(Bild: Dr. Fritz Faulhaber)

Die Getriebe können mit bis zu vier Reduktionsstufen ausgestattet werden. Jede Stufe sei auf Höchstleistung im Hinblick auf Drehmoment und Geschwindigkeit individuell optimiert. Zu den wichtigen Merkmalen der Produktfamilie zählt die hohe Zahl der verfügbaren Untersetzungsverhältnisse und ihrer sehr gleichmäßigen Verteilung. Damit könne die Motorleistung optimal ausgenutzt werden: Mit derselben Eingangsdrehzahl lässt sich ein höheres Drehmoment, mit demselben Drehmoment eine höhere Geschwindigkeit erreichen. Zudem wird der Stromverbrauch im Vergleich zu den Vorgängermodellen gesenkt. Dank ihres minimalen Spiels eigne sich die neue Getriebe-Familie besonders gut für Aufgaben mit präziser Positionierung.

Ihr kompaktes Design passt besonders gut zu den neuen flachen bürstenlosen Motoren der BXT‐Familie, vor allem wenn geringer Bauraum zu den begrenzenden Faktoren der Zielanwendung gehört. Darüber hinaus können die Getriebe mit einer breiten Palette von DC-Motoren kombiniert werden. Sie lassen sich in verschiedenen Arten von Robotern ebenso einsetzen wie in der Fertigungs- und Laborautomation, in Verpackungsmaschinen sowie Mess- und Testeinrichtungen oder zum Halbleiterhandling.

Faulhaber auf der SPS 2019: Halle 4, Stand 346

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46233993)