Suchen

E-CAD-Software Dassault Systèmes übernimmt Elecworks

| Autor: Stefanie Michel

Dassault Systèmes übernimmt Elecworks von Trace Software International. Die E-CAD-Software ist bereits die Basis von Solidworks Electrical und soll nun die Weiterentwicklung der Mechatronik-Konstruktion unterstützen.

Firmen zum Thema

„Da die Nachfrage nach intelligenten Produkten wächst, will Dassault Systèmes die Bedürfnisse der Solidworks-Anwender erfüllen und Methoden integrieren, die die Mechatronikkonstruktion rationalisieren“, erklärt Gian Paolo Bassi, CEO Solidworks.
„Da die Nachfrage nach intelligenten Produkten wächst, will Dassault Systèmes die Bedürfnisse der Solidworks-Anwender erfüllen und Methoden integrieren, die die Mechatronikkonstruktion rationalisieren“, erklärt Gian Paolo Bassi, CEO Solidworks.
(Bild: Stefaniei Michel)

Anfang Februar 2019 gaben Dassault Systèmes und Trace Software International bekannt, dass die Produktlinie der Software Elecworks inklusive der 21 Entwickler zu Dassault Systèmes wechseln werden. Trace Software will sich damit wieder auf seine Kernkompetenzen, der Entwicklung von Software für die Energie- und Photovoltaikindustrie, konzentrieren und dort seine Position auf dem Weltmarkt weiter stärken.

Wie Etienne Mullie, R&D Manager und President von Trace Software erklärte, waren die Investitionen, die für die Weiterentwicklung der Software nötig gewesen wären, zu wichtig, um sie vom mittelständischen Softwareunternehmen zu stemmen. Deshalb hatte man sich entschieden die Geschäftseinheit mit Elecworks an Dassault Systèmes zu verkaufen.

Elecworks ist die Basis von Solidworks Electrical

Elecworks ist die Basis für Solidworks Electrical und beinhaltet die Erstellung von Schaltplänen, Schalttafeln und einfachen Kabelbäumen. Laut Trace Software wird es für die bisherigen Nutzer von Elecworks keine Änderung der Arbeitsgewohnheiten geben, sie sollen vielmehr von der Expertise des riesigen Netzwerks der weltweiten Solidworks-Vertriebspartner profitieren.

„Da die Nachfrage nach intelligenten Produkten wächst, will Dassault Systèmes die Bedürfnisse der Solidworks-Anwender erfüllen und Methoden integrieren, die die Mechatronikkonstruktion rationalisieren“, erklärt Gian Paolo Bassi, CEO Solidworks, Dassault Systèmes. „Das Elecworks-Entwicklungsteam bringt Fähigkeiten mit, die bereits zum Erfolg der Solidworks-Electrical-Anwendungen beigetragen haben. Wir begrüßen sie, da wir durch den Erwerb der Elecworks-Assets die Möglichkeit erhalten, einen Markt von geschätzt 400 Millionen Dollar an kleinen und mittleren Unternehmen besser anzusprechen.“

Forschungs- und Entwicklungsarbeit zusammenführen

Mit Elecworks kann Dassault Systèmes die Entwicklung der Solidworks-Electrical-Anwendungen und neuen Lösungen auf der 3D-Experience-Plattform rationalisieren, indem es Best Practices, Elektrodesign-Technologie und mechanische Anwendungen von Solidworks unter einem gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsmanagement zusammenführt. Davon sollen die Solidworks-Anwender profitieren, die erschwingliche Elektrokonstruktionslösungen für die digitale Transformation ihres Konstruktionsprozesses suchen.

Trace Software International ist bereits seit 1997 Solidworks-Partner. Im Jahr 2012 schloss man mit Dassault Systèmes eine strategische Partnerschaft zur Integration und zum Vertrieb von Elecworks unter dem Namen Solidworks Electrical. Voraussichtlich im März 2019 wird die Übernahme abgeschlossen sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45752937)

Über den Autor

 Stefanie Michel

Stefanie Michel

Journalist, MM MaschinenMarkt