Kantenbearbeitung Entgraten und doppelseitig verrunden

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Für das Entgraten und Kantenrunden von Innen- und Außenkonturen bietet NS Máquinas die DM1100 Z2C.

Firmen zum Thema

Die DM1100 Z2C von NS Máquinas ermöglicht das Entgraten und Kantenrunden sowohl an den Innen- als auch an den Außenkonturen von Edelstahl-, Stahl- und Aluminiumteilen.
Die DM1100 Z2C von NS Máquinas ermöglicht das Entgraten und Kantenrunden sowohl an den Innen- als auch an den Außenkonturen von Edelstahl-, Stahl- und Aluminiumteilen.
(Bild: NS)

Die Entgratmaschine verfügt über eine obere Entgratstation mit einer Kontaktrolle, die sowohl groß (Ø240 mm) als auch leistungsstark (18,5 kW) ist. Damit eignet sie sich ideal für eine Vielzahl von Metallteilen, die durch unterschiedlichste Schneidverfahren hergestellt werden: von dünnen, lasergeschnitten Blechrohlingen und Kleinteilen zu großen und dicken Platten, die mit Autogen und Plasma geschnitten wurden, wie NS mitteilt.

Dank des doppelten, oben und unten installierten Quergurtsystems, kann die Maschine die Werkstücke auf beiden Seiten bearbeiten. Während dieses doppelseitigen Vorgangs können scharfe Kanten von Teilen mit einer Mindestlänge von 150 mm beidseitig entfernt werden, so NS weiter. Es können auch Teile mit einer Breite von bis zu 1100 mm und einer Dicke von 120 mm bearbeitet werden. All dies erfolgt in einem einzigen Durchgang, wodurch der Bediener beim Umgang mit schweren Bauteilen erheblich Zeit einsparen kann, wie es weiter heißt. Es ist nicht erforderlich, schwerere Werkstücke aufzunehmen, umzudrehen oder wieder durch die Maschine zu führen. Die Tatsache, dass die Handhabung schwerer Teile entfällt, verringert sich auch das Risiko von Verletzungen des Bedieners und von Arbeitsunfällen, so NS.

Auch das Bearbeiten von kleinen Teilen ist möglich

Darüber hinaus ist die DM1100 Z2C so konzipiert, dass einseitig auch Teile von nur 50 x 50 mm verarbeitet werden können. Auf Knopfdruck fallen die Zuführwalzen, die normalerweise längere Teile zur zweiten Querbandstation transportieren, ab und weichen einer Rampe, über die die Teile in eine Auffangbox geführt werden. Kurz gesagt, sie laufen einfach durch die Entgratstation und die erste Verrundungsstation und überspringen die unteren Quergurte.

Ein optionales Rückführsystem für Kleinteile kann an der Maschine angebracht werden und ersetzt das Ablagefach, um sie automatisch zur weiteren Verarbeitung zum Bediener zurückzubringen. Alles, was Bediener tun müssen, ist, sie umzudrehen und ein zweites Mal durch die Maschine zu führen, um die Kanten auf der anderen Seite abzurunden, wie es weiter heißt.

Dank des 3-Förderband-Systems kann die Maschine bei gleichem Schleifdruck auf Ober- und Unterseite des Teils gleichbleibende Ergebnisse in einem stabilen Betrieb erzielen, so NS. Weiterhin sorgt der Gummi mit seiner starken Haftfähigkeit, aus dem alle drei Förderbänder bestehen, dafür, dass die Teil die ganze Zeit an Ort und Stelle bleiben. Und da das sichere Haften der Metallteile auf dem Förderband ein grundlegender Aspekt jedes Entgratungs- und Kantenrundungsprozesses ist, wurde auch ein System integriert, das kontinuierlich Staub vom Förderband abbürstet. Dieser abgebürstete Staub fällt an Ende des Transportbandes in eine Schublade, so NS.

Kundenbeispiel aus der Bau- und Ölindustrie

Das norwegische Unternehmen Nortech wurde 1995 gegründet und ist ein Allround-Zulieferer für die Bau- und Ölindustrie. Nortech hat besondere Expertisen in verschleißfestem und hochfestem Stahl. Für das Kantenverrunden greift das Unternehmen seit 2017 auf Lösungen von NS zurück.

Als Vorbereitungsprozess für das Schweißen oder als Endbearbeitungsprozess für die direkte Lieferung an den Endverbraucher arbeitete Nortech mit Winkelschleifern und ähnlichen Schleifwerkzeugen an Metallplatten, was größtenteils zeitaufwändig und ineffizient war. Um diesen Prozess zu verbessern, entschieden sie sich für eine Lösung zum Entgraten und doppelseitigen Kantenrunden, wodurch Effizienz und Leistung gesteigert und die Qualität praktisch über Nacht verbessert wurden. Dazu Nortech-CEO Pål Leversby:„ Wir können derzeit mit unserer DM1100 Z2C etwa 1200 bis 1500 Stunden pro Jahr einsparen und gleichzeitig eine bessere Oberflächenqualität erzielen. Darüber hinaus hat die Kundenzufriedenheit spürbar zugenommen, die Montage wurde schneller und das Schweißen hat sich dank der Sauberkeit der Teile nach der Verarbeitung durch die DM1100 Z2C verbessert.“

Das Maschinenmodell DM 1100 2C lässt sich mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeuge so umrüsten, dass auch Kleinteile einzeln und ohne Hilfsmittel bearbeitet werden können.

NS-Maquinas auf der Blechexpo 2019

Kleinteilbearbeitung und Beidseitigkeit – endlich kein Widerspruch mehr

Mehr Effizienz im Presswerk

(ID:47330473)