Suchen

Arbeitsplatzausrüstung

Ergonomische Steh-Sitz-Arbeitsplätze fördern spontane Haltungswechsel

| Autor/ Redakteur: Bernd Leuthäusser /

Mehr Bewegungsfreiheit, größere Arbeitsflächen und Stauräume und bessere Lichtverhältnisse stehen oben auf der Wunschliste von Konstrukteuren, die nach ihrem optimalen Arbeitsumfeld gefragt wurden. Leicht verstellbare ergonomische Steh-Sitz-Arbeitsplätze ermöglichen spontane Haltungs- und Belastungswechsel.

Firmen zum Thema

Die ergonomisch ausgelegten Steh-Sitz-Winkel-kombinationen Go-2-Xmove können in Sekunden und flüsterleise auf 138 cm Steharbeitshöhe geliftet werden.Bild: Leuwico
Die ergonomisch ausgelegten Steh-Sitz-Winkel-kombinationen Go-2-Xmove können in Sekunden und flüsterleise auf 138 cm Steharbeitshöhe geliftet werden.Bild: Leuwico
( Archiv: Vogel Business Media )

In den vergangenen Jahren hat Leuwico 150 000 Bildschirmarbeitsplätze eingerichtet und für das Konstruktionsbüro spezielle Produktlösungen entwickelt: großflächige, ergodynamische Steh- und Sitz-Bildschirmarbeitstische und eine ganze Reihe von sinnvollem Zubehör, das Platz und Ordnung für alle notwendigen Arbeitsmittel schafft. Dazu flexible Bildschirmschwenkarme, die die von Arbeitswissenschaftlern geforderten spontanen Veränderungen des Sehabstands ermöglichen und dimmbare Rasterleuchten, die die Tischfläche aufhellen, die Monitore aber unbehelligt lassen.

CAD-Arbeitsplatz als Bewegungsraum

Der ganze CAD-Arbeitsplatz ist als dynamische Einheit zu sehen. Er soll durch individuelle Verstellbarkeit und durch freie, flexible Anordnung der Arbeitsplatzmodule ein Eingehen auf individuelle Bedürfnisse zulassen. Alle Arbeitsplatzkomponenten und die Arbeitsorganisation sollten auf Abwechslung ausgerichtet sein. Häufige, spontane Haltungs- und Belastungswechsel, insbesondere zwischen dynamischem Sitzen, Stehen und Gehen sind ideal.

Das ungesunde Dauersitzen vor dem Bildschirm muss — und da sind sich alle wissenschaftlichen Studien zum Thema Bildschirmarbeit einig — verantwortlich gemacht werden für über 30% aller krankheitsbedingten Fehlzeiten in deutschen Unternehmen. Leuwico hatte das frühzeitig erkannt und schon ab Mitte der achtziger Jahre als erster Hersteller seine CAD-Arbeitsplätze mit einer soliden Höhenverstellungstechnik ausgestattet, die die damals üblichen bleischweren Großmonitore mühelos auf Stehhöhe hob.

Inzwischen bietet eine ganze Reihe Büromöbelhersteller höhenverstellbare Bürotische an. Die heute von Konstrukteuren gewünschten großformatigen Freiform- und Ecktische stellen allerdings Anforderungen an die Verstelltechnik, die die meisten Fabrikate nicht bieten können: eine zuverlässig präzise Synchronisierung von drei Hubsäulen. Das System Go-2-Xmove von Leuwico kann das mühelos. Dort spielt der fränkische Hersteller seinen Entwicklungsvorsprung als Vorreiter der Steh-Sitz-Idee voll aus: 2,70 m breite Winkelkombinationen lassen sich mit einem Handgriff inklusive aller Arbeitsmittel, Orgaboard, dritter Ebene, Arbeitsleuchte und Kaffeetasse in Sekunden und flüsterleise auf enorme 138 cm Steharbeitshöhe liften.

Dahinter steht die Erkenntnis des Fraunhofer-Institutes, dass nur wenn die Steh-Sitz-Verstellung leicht, schnell und unkompliziert funktioniert, das Angebot gesundheitsförderlicher Haltungswechsel bis hin zum Stehen von den Bildschirmarbeitern angenommen wird.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 260234)