SPS 2021

Highlights der Antriebstechnik auf der SPS 2021

Seite: 8/8

Firmen zum Thema

Engel Elektroantriebe: Individuelle Antriebslösungen mit Synchronservomotoren

Vertreter der oft kundenspezifisch ausgelegten, hochdynamischen Synchronmotoren der Baureihe HLM zeigt Engel Elektroantriebe auf der SPS 2021.
Vertreter der oft kundenspezifisch ausgelegten, hochdynamischen Synchronmotoren der Baureihe HLM zeigt Engel Elektroantriebe auf der SPS 2021.
(Bild: Engel Elektroantriebe)

Der Motorenhersteller Engel Elektroantriebe positioniert sich als flexibler Entwicklungspartner für kundenspezifische Antriebslösungen. Über die individuelle Konfiguration der Serienmodelle hinaus steht dabei immer häufiger die komplette Neuentwicklung von Antriebskomponenten im Mittelpunkt des Geschehens. Auf der SPS präsentiert das Unternehmen sein Leistungsspektrum.

Am Messestand auf der SPS 2021 legt das Unternehmen den Schwerpunkt auf die kundenorientierte Entwicklungsarbeit und wird deshalb über seine zwei Königswege für die Realisierung kundenspezifischer und branchentypischer Lösungen informieren:

  • Zum einen über die vielfältigen Möglichkeiten der anwendungsorientierten Anpassung und Konfiguration seiner listenmäßigen Motoren und Antriebe,
  • zum anderen über die darüber hinaus reichende Möglichkeit, für und mit den Kunden die komplette Prozesskette von der Neuentwicklung bis zur Serienproduktion eines Antriebssystems zu übernehmen.

Die Individualisierung von Standardmotoren

Die fallspezifische Konfiguration der Synchronservomotoren und der integrierten Antriebe folgt bei Engel Elektroantriebe dem Prinzip der Individualisierung des Standards. Das bedeutet konkret: Unabhängig von der Baureihe und bereits ab einer wiederkehrenden Losgröße von etwa 100 Stück lassen sich alle Systeme in vielerlei Hinsicht auf die speziellen Einsatzbedingungen und Leistungsanforderungen des Kunden anpassen. Das gilt sowohl für die mechanische Konstruktion (z.B. Gehäuseform oder Wellentyp als auch für die elektromagnetische Auslegung. Ab wiederkehrenden Jahresbedarfen von etwa 1.000 Stück gilt das auch für das Elektronik-Design mit spezieller Ausführung der Regeltechnik, mit speziellen Hard- und Software-Funktionalitäten, mit für die Anwendung passenden Winkelgebern und mit entsprechenden Möglichkeiten zur Kommunikation mit der übergeordneten Steuerung.

Bei der Entwicklung neuer Antriebssysteme berücksichtigt Engel Elektroantriebe den jeweils aktuellen Stand der deutschen und europäischen Normen und Richtlinien. Die Einhaltung der Vorgaben gemäß RoHs und REACH einschließlich SVHC-Liste ist ebenso selbstverständlich wie die Beachtung der zunehmenden Anforderungen für Nachweise aus dem Bezug von Konfliktmaterialien. Des Weiteren legt das Unternehmen nach eigenen Angaben großen Wert auf sozial wie ethisch korrekte Verhaltensweisen und strebt an, seine Prozesse und Geschäftstätigkeit möglichst ressourcenschonend und nachhaltig umzusetzen. Dazu betreibt Engel Elektroantriebe seit 2012 unter anderem ein Umweltmanagementsystem nach DIN ISO 14001.

Von der Idee bis zur Serie

Auf der Ebene der Projekt- bzw. Entwicklungsarbeit geht das Unternehmen weit über die Möglichkeiten der Konfiguration seiner Standardprodukte hinaus und stellt sein Know-how in den Dienst der Neuentwicklung einer maßgeschneiderten Antriebslösung. Engel Elektroantriebe deckt dabei alle nötigen Entwicklungsprozesse und Disziplinen ab und agiert als Projektpartner seines Kunden.

Die Kunden sollen dann von mehreren Jahrzehnten Know-how auf dem Gebiet der Entwicklung elektrischer Antriebe profitieren, ebenso wie von einem hohen Qualitätsstandard, der Berücksichtigung individueller Normungen sowie ethischer, sozialer und ökologischer Standards. Auch der ebenso kontinuierliche wie zügige Übergang von der reinen Entwicklungsarbeit in die Serienfertigung mit den Möglichkeiten eines modernen Produktionsbetriebs erweise sich als Wettbewerbsvorteil für den Kunden.

Engel Elektroantriebe auf der SPS 2021: Halle 1, Stand 431

(ID:47775009)