Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Software

Koop für durchgängige sichere Workflow-Lösungen

| Redakteur: Simone Käfer

Durchgängige und sichere Workflow-Lösungen für die Additive Fertigung sind das Ziel von AMFG und Leo Lane.
Durchgängige und sichere Workflow-Lösungen für die Additive Fertigung sind das Ziel von AMFG und Leo Lane. (Bild: AMFG)

Die Unternehmen AMFG und Leo Lane haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Ziel ist eine sichere Lösung für das durchgängige Workflow-Management in der Additiven Fertigung.

Ziel der Zusammenarbeit des britischen Unternehmens AMFG und des israelischen Leo Lane ist eine sichere Lösung für das durchgängige Workflow-Management in der Additiven Fertigung, einschließlich virtueller Bestände und bedarfsgerechter Produktion. AMFG bietet Workflow-Automatisierungssoftware und Leo Lane Dateisicherheit und IP-Schutz in seinem cloudbasierte SaaS-Produkt (Software as a Service).

Die Kooperation soll das umfassende MES-System von AMFG verbessern, indem es die besten Sicherheitslösungen von Leo Lane zu seinem Angebot hinzufügt. Dazu gehören der Schutz von geistigem Eigentum, die Sicherung und Echtzeitverfolgung digitaler Assets sowie die Durchsetzung der Kontrolle über Konsistenz, Qualität und Quantität von Teilen und Produkten als Teil eines gesicherten Workflow-Managementsystems. Kunden von Leo Lane wiederum können von den durchgängigen Workflow-Management-Produkten von AMFG profitieren, darunter Produktionsplanung, Nachbearbeitungsplanung und Tools zur Dateiverarbeitung.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit, die Kombination aus Workflow-Management- und Dateisicherheitslösungen, soll Unternehmen die idealen Mittel bieten, um ihre digitalen Bestände zu verwalten und eine flexible On-Demand-Produktion zu ermöglichen. Während Details noch nicht bekannt gegeben werden, haben die beiden Unternehmen bereits ihren ersten gemeinsamen Industriekunden gewonnen und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45670082 / Additive Fertigung)

Themen-Newsletter Additive Fertigung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

Landshuter Leichtbau-Colloquium

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

15.03.19 - Auch Berlin hat es begriffen: Der Leichtbau eröffnet neue technische Möglichkeiten. Ministerialrat Werner Loscheider vom Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete ihn deshalb auf dem 9. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC) als „Gamechanger“. lesen

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

Hannover Messe 2019

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

20.03.19 - German Bionic präsentiert in Hannover unter anderem das erste Roboter-Exoskelett für das industrielle IoT sowie die dritte Generation des Cray X. lesen

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

Metall

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

13.03.19 - Seit Jahrzehnten stehen Bauteile aus Aluminium, Titan oder Magnesium für eine Gewichtsoptimierung anspruchsvoller Konstruktionsbauteile. ADI könnte das ändern. lesen