Suchen

Roboter Mobiler Roboter desinfiziert Oberflächen

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Sherpa Mobile Robotics hat seine mobilen Roboter mit einem Gerät zur luftgetragenen Oberflächendesinfektion ausgerüstet.

Firmen zum Thema

Das verwendete viruzide Verfahren ist das einzige, das nach NF T 72-281 zertifiziert wurde. Diese Norm dient Herstellern dieser Geräteart als Referenz, um zu überprüfen, ob bestimmte Geräte und Produkte in Kombination wirksam arbeiten.
Das verwendete viruzide Verfahren ist das einzige, das nach NF T 72-281 zertifiziert wurde. Diese Norm dient Herstellern dieser Geräteart als Referenz, um zu überprüfen, ob bestimmte Geräte und Produkte in Kombination wirksam arbeiten.
(Bild: Sherpa Mobile Robotics)

Durch die Covid-19-Epidemie suchen viele Unternehmen mit großen Anlagen nun nach effektiven Desinfektionslösungen. Die meisten verfügbaren Desinfektionslösungen mit Begasung, die zur Behandlung aller typischen Oberflächen eingesetzt werden, sind statisch und erfordern einen Bediener, dessen Schutz sichergestellt werden muss. Sie funktionieren darüber hinaus mit einem Nassspritzverfahren, das potenziellen Schaden anrichten kann und somit die Anwendungsbereiche einschränkt.

Um eine Lösung für die genannten Probleme zu finden, hat Sherpa Mobile Robotics (SMR), ein Unternehmen der Innovationssparte von Norcan, sich mit Devea zusammengeschlossen, um ein mobiles, autonomes Desinfektionssystem in Form eines Sherpa-Roboters zu entwickeln. Dieser ist mit einer innovativen Sprühvorrichtung ausgestattet, die einen trockenen Sprühnebel erzeugt. Das Gerät zur luftgetragenen Oberflächendesinfektion erfüllt die Norm NFT 27-281/Version 2014. Das Viruzid auf Basis von Wasserstoffperoxid hat ebenfalls eine Marktzulassung erhalten, welche die Wirksamkeit des Systems bei 99,99 % der Viren garantiert. Aktuell ist es branchenweit das einzige zertifizierte Gerät seiner Art.

(ID:46670114)