Suchen

Bilsing Automation Pneumatik-Spanner: intelligentes High-Speed-Handling in der Warmumformung

| Autor/ Redakteur: Peter Springfeld / M.A. Frauke Finus

Um das Warmumformen automatisiert und mit einer hohen Sicherheit im Fahrzeugbau zu nutzen zu können, hat Bilsing Automation ein Greifsystem entwickelt, das sicherstellt, dass die heißen Platinen effizient und prozesssicher ins Werkzeug eingelegt und aus dem Werkzeug entnommen werden können.

Firmen zum Thema

PSB-20-WF Pneumatikspanner für die Warmumformung.
PSB-20-WF Pneumatikspanner für die Warmumformung.
(Bild: Bilsing)

Die Reduzierung des Gewichts von Automobilen bleibt im Fokus der Konstrukteure. Diese Strategie gehört zu den Maßnahmen, wie den tatsächlichen Kraftstoffverbrauch zu senken. Gerad bei Elektromobilen spielt das Gewicht der Karosserien eine herausragende Rolle. Zu den Wegen, das Karosseriegewicht zu reduzieren und eine hohe Crashsicherheit zu realisieren, gehört der Einsatz von warmumgeformten hochfesten Stählen und Tailored Blanks Platinen im Fahrgestellbereich von Automobilen.

Bildergalerie

Beim Warmumformen werden diese Platinen auf Temperaturen von etwa 900 bis 1000 °C erhitzt und anschließend in einer speziellen Umformpresse in einem Schritt fertig geformt. Um die gewünschten Festigkeiten zu erreichen, wird das Umformwerkzeug gekühlt, so dass eine schnelle Abkühlrate des Werkstücks von mehr als 30 K pro Sekunde erreicht wird. Deshalb lassen sich die fertig warmumgeformten Teile aus dem Pressenwerkzeug auch mit den bekannten Greifsystemen der Firma Bilsing entnehmen. Bei steigender Tendenz, werden derzeit etwa 38 % der Bauteile im Automobilbereich aus hochfesten Stählen gefertigt. Als innovativer Partner der Automobilindustrie hat sich das Attendorner Familienunternehmen Bilsing Automation gefragt, wie sich die heißen Platinen aus dem Ofen prozesssicher und effizient in das Warmumformwerkzeug legen lassen. Die Antwort gaben sich die Attendorner Fachleute selbst: Sie entwickelten ihren Klemmgreifer PSB-20, der sich bei der Kaltumformung bestens bewährt hat, weiter und schufen einen Spanner, der die heißen Platinen zuverlässig in das Umformwerkzeug legt.

Technische Bedingungen des Handlings von heißen Platinen

„Ziel der Weiterentwicklung“, erläutert Andreas Kleeschulte vom Bilsing-Entwicklungsteam, „war, den Spanner so zu konditionieren, dass er bei den hohen Temperaturen die gleichen Klemmkräfte, wie der PSB-20 Klemmgreifer für die Kaltumformung entfaltet. Dazu wurden zunächst Greiferbacken gesucht, die eine möglichst kleine Fläche der heißen Platine greifen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44163309)