Suchen

3D-Metalldruck Auftragseingang von SLM Solutions ist gestiegen

| Redakteur: Simone Käfer

In 2019 konnte SLM Solutions seinen Auftragseingang um 21 % steigern. Die Umsatzprognose des Maschinenbauers der Additiven Fertigung war trotzdem zu hoch gegriffen.

Firma zum Thema

In 2019 konnte SLM Solutions seinen Auftragseingang um 21 % steigern.
In 2019 konnte SLM Solutions seinen Auftragseingang um 21 % steigern.
(Bild: <a href="https://pixabay.com/users/jarmoluk-143740/?utm_source=link-attribution&amp;utm_medium=referral&amp;utm_campaign=image&amp;utm_content=256319">Michal Jarmoluk</a> from <a href="https://pixabay.com/?utm_source=link-attribution&amp;utm_medium=referral&amp;utm_campaign=image&amp;utm_content=256319">Pixabay</a> )

SLM Solutions, Hersteller von Maschinen für Additive Fertigung mit Metallpulver, erreichte im Jahr 2019 einen Auftragseingangs in Höhe von 67,7 Mio. Euro, berichtet die Investor Relations Agentur Cometis. Das entspricht einem Wachstum um 21 % gegenüber 2018. Ausschlaggebend waren die letzten Monate, in denen Auftragseingänge im Wert von 29,5 Mio. Euro verzeichnet wurden. Einem Wachstum von 100 % gegenüber dem Vorjahresquartal, erklärt Cometis. „Wie angekündigt, arbeiten wir weiter daran, Lücken in unserer Organisation zu schließen und das Unternehmen für langfristiges Wachstum zu positionieren. Unser Augenmerk liegt auf dem langfristigen Potenzial der Technologie, kommentiert Meddah Hadjar, CEO von SLM Solutions.

Der komplette Geschäftsbericht liegt noch nicht vor. Doch wie SLM Solutions bereits im Juli 2019 meldete, werden der Unternehmensumsatz erheblich geringer ausfallen als die ursprünglich prognostizierten 95 Mio. Euro. Ebenso die bereinigte EBITDA-Marge.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46305191)