Digitaler Service Hololens im Service

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Der digitale Wandel macht auch vor den klassischen Serviceaufgaben nicht halt. Die Hilpert Electronics AG testet daher nun den Einsatz der Hololens von Mircosoft.

Firma zum Thema

Die Hololens im Einsatz bei der Hilpert Electronics AG.
Die Hololens im Einsatz bei der Hilpert Electronics AG.
(Bild: Hilpert)

Die Hololens von Microsoft ist eine Mixed-Reality-Brille. Sie ermöglicht dem Nutzer, über ein in der Brille integriertes Display, interaktive 3D-Projektionen in der direkten Umgebung darzustellen. „Da wir als Full-Serviceanbieter im Bereich der Elektronikfertigung immer wieder auf der Suche nach innovativen Lösungen sind, haben wir in unserem Democenter mit Unterstützung der Isolutions AG den Einsatz der Hololens getestet“, erklärt Rui Alves Fernandes, Leiter des technischen Kundendiensts der Hilpert Electronics AG. Dazu wurde ein Serviceeinsatz beim Kunden simuliert, in dem der Servicemitarbeiter vor Ort durch das Tragen der Hololens mit dem Support am Hauptsitz der Hilpert Electronics AG verbunden war.

Hololens als Servicewerkzeug zur Verfügung stellen

In der Simulation führte Sebastian Glagla, Service Engineer und unter anderem verantwortlich für die Produkte des Maschinenherstellers ASM Assembly Systems, den Service an einem Bestückungsautomaten und einem Drucker durch und wurde dabei durch die Kollegen via Hololens unterstützt, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. Fernandes verfolgte dabei alle Handgriffe des Kollegen live über Remote Support und konnte bei Fragen direkt mit Glagla kommunizieren. „Der Test war sehr erfolgreich. Bei dem Einsatz der Hololens handelt es sich um eine schnelle und effektive Lösung, Probleme beim Kunden zu lösen und den Kollegen vor Ort zu unterstützen.“, führt Fernandes weiter aus. Dabei überzeugte besonders die Bildqualität des integrierten Displays sowie die direkte Kommunikationsmöglichkeit, wie es weiter heißt. Aus diesem Grund wird Hilpert den Einsatz der Hololens weiter vorantreiben.

„Wir können und wollen uns der fortschreitenden Digitalisierung nicht verschließen, denn sie kann sinnvoll eingesetzt werden, einen absoluten Mehrwert für unsere Kunden generieren und uns die tägliche Arbeit erleichtern“, erläutert Raphael Burkart, Geschäftsführer von Hilpert. Aus diesem Grund kann sich Burkart auch vorstellen, den Kunden die Hololens als Servicewerkzeug zur Verfügung zu stellen, um darüber einen direkten Support durch den Hilpert-Service zu gewährleisten, wie es weiter heißt. Darüber hinaus planen Burkart und sein Serviceteam noch weitere digitale Erweiterungen des Serviceangebots.

Der Combo KVM-Extender DS-51110 von Digitus erlaubt auch den entfernten Peripheriegeräte-Anschluss via USB und PS/2

Combo KVM-Extender DS-51110 – freie Auswahl zwischzen USB und PS/2

Keyboard-Video-Mouse-Extender (KVM) von Digitus verlängert Remote-Access-Distanzen

(ID:47151890)