Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

J. Schmalz GmbH

Mehr Umsatz und ein neues Standbein

| Redakteur: Andrea Gillhuber

Alles im Griff dank Vakuumtechnik: Schmalz blickt zuversichtlich in die Zukunft und investiert am Standort in Glatten.
Alles im Griff dank Vakuumtechnik: Schmalz blickt zuversichtlich in die Zukunft und investiert am Standort in Glatten. (Bild: Gillhuber)

Der Vakuum-Spezialist Schmalz erwartet für das Jahr 2017 ein Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich und schafft sich mit dem Geschäftsbereich Energiespeicher ein weiteres Standbein.

Dr. Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter der J. Schmalz GmbH, ist zufrieden mit der Entwicklung seines Unternehmens. Anlässlich der Fachpressetage am Hauptsitz in Glatten vermeldet er einen Umsatz von rund 150 Mio. Euro im Jahr 2016 und geht auch für dieses Jahr von einem deutlichen Wachstum im zweistelligen Prozentbereich aus. Umsatzstärkste Region ist mit 39 % Anteil Deutschland, es folgen Europa ohne Deutschland mit 26 % sowie Asien mit 21 % und Amerika. Vor allem die Dynamik in Asien mit Japan und China als Treiber sowie das anhaltend starke Wachstum in den USA hebt Schmalz hervor und betont, dass sich auch das Geschäft in der Türkei positiv entwickelt.

Digitalisierung sorgt für Wachstum

Die Branchenverteilung des Unternehmens ist breit gefächert und durch Trends wie die Digitalisierung in der Automatisierung gibt es generell in allen Branchen gutes Wachstumspotenzial. Ein starkes Plus sei vor allem in den Industriezweigen Faserverbund und Elektronik zu verzeichnen. Auf einem dauerhaft hohem Niveau bewegt sich die Logistikbranche: Vor allem bei der Paketlogistik im Versandhandel kann das Unternehmen mit seinen Vakuumhebern und Kräne punkte. Auch die Automobil- beziehungsweise Metallindustrie entwickelt sich sehr gut; getrieben ist das Wachstum hier vor allem durch Großprojekte.

Um aber auch für die Zukunft gut gerüstet zu sein, investiert der Spezialist für Handhabungstechnik und Automatisierung in die Zukunft. So investiert das Unternehmen mit Stammsitz in Glatten im Schwarzwald 8,5 % des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Außerdem wird der Standort erweitert: Eine zweistellige Millionensumme fließt in die Vergrößerung der Produktion sowie in ein neues Bürogebäude. Insgesamt beläuft sich die Erweiterungsfläche auf 14.000 m2. Mit Fertigstellung bieten die Bauten Platz für rund 140 neue Mitarbeiter.

Internationalisierung vorantreiben

Doch nicht nur am heimischen Stammsitz investiert Schmalz. Am Standort in den USA wurde ein neues Produktions- und Bürogebäude gebaut und bezogen. Im ersten Bauabschnitt wurden so rund 1000 m2 Büro- und 2200 m2Produktionsfläche geschaffen. So entstand im Raum für 60 Büroarbeitsplätze.

Zur Einweihung des Produktionserweiterungsbaus in Indien kam sogar Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Insgesamt wurden hier auf 1600m2 Platz für 120 neue Mitarbeiter geschaffen. Und um der Dynamik in Asien und insbesondere in Japan gerecht zu werden, befindet sich in Yokohama ein neues Firmengebäude im Bau. Die Einweihung ist für September 2017 geplant.

MRK-Greifer sind die Sensiblen und Intelligenten ihrer Art

Greifer

MRK-Greifer sind die Sensiblen und Intelligenten ihrer Art

17.01.17 - Die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) schreitet in ihrer Komplexität in hohem Tempo voran und mit ihr kommt auch langsam die Entwicklung von MRK-Greifern in Schwung. Die neuen Greifer erfüllen aktuelle Sicherheitsstandards und reagieren flexibel. lesen

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44693092 / Montage/Handhabung/Robotik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.