Suchen

Energierückgewinnung

Neue Turbinentechnologie nutzt überschüssige Energie

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Umfassendes Programm an Zubehör aufgebaut

Darüber hinaus wurde auch ein umfassendes Programm an Zubehör aufgebaut: Die Rückspeiseeinheiten bis 15 kW vereinen die Komponenten Gleichrichter, Wechselrichter und Ballastschaltung in einem kompakten Gehäuse. Ein externer Lastwiderstand wird durch diesen Aufbau direkt angesteuert. Liefert die Turbine keine Leistung, schaltet sich der Einspeiseumrichter ab und verbraucht keinen Strom aus dem Versorgungsnetz. Sobald der Turbinengenerator wieder Leistung liefert, schaltet sich die Rückspeiseeinheit wieder selbstständig ein.

Die Einspeisesysteme für 25 bis 50 kW sind speziell für Hochgeschwindigkeitsgeneratoren entwickelte Leistungselektroniken. Neben spezifischer Abmessungen und Kühlungskonzepten, können zusätzliche Zusatzfunktionen und Sicherheitsfunktionen wie Netzüberwachung oder Bremswiderstände berücksichtigt werden.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Zur Verlängerung der Wartungsintervalle haben die Ingenieure nun auch eine Nachschmiereinheit entwickelt, die zur automatischen Nachschmierung der Turbinenlager verwendet wird. Die kompakte Schmierpumpe ist mit einer Batterie für den Einzelbetrieb konzipiert und benötigt keine externe Stromversorgung; kann jedoch an einen Leitstand mit 24 V angeschlossen werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42553032)